Diskussionsforum
  • 17.01.2017 14:06
    thumaroil schreibt

    Autoradio / Klang

    Zwei Gründe gegen DAB+: Im Auto ist praktisch nicht nutzbar. Eine Nachrüstung per AUX oder FM-Transmitter kommt für viele gar nicht Frage, da es nicht sehr bedienerfreundlich ist. Solange DAB+ kein Standard in Autoradios ist, kann auf UKW nicht verzichtet werden. Auch der Klang scheint ja nicht der beste - konnte das letzten mit Streaming vergleichen - UKW klang um Längen besser als der Livestream. Wenn DAB+ ähnlich komprimiert ist, dann gut' Nacht.
  • 19.01.2017 06:46
    x3Ray antwortet auf thumaroil
    Sorry, aber das ist Unsinn. Was du schreibst, ist ein Argument gegen die Radio-/Autohersteller, die kein DAB+ unterstützen (was aber so auch nicht stimmt, gegen Aufpreis ist das gar kein Thema bei Neuwagen), aber nicht gegen den DAB+-Empfang.
    Dass DAB+ längst verpflichtend bei jedem neu verkauften Radio sein müsste, ist noch am ehesten das Problem.

    DAB+ ist hervorragend, gerade im Auto - wer weite Strecken fährt, muss sich über den Empfang keine Gedanken mehr machen, keine Sender/Frequenzen suchen (lassen), es läuft einfach.

    Benutzer thumaroil schrieb:
    > Zwei Gründe gegen DAB+: Im Auto ist praktisch nicht nutzbar.
    >
    Eine Nachrüstung per AUX oder FM-Transmitter kommt für viele
    >
    gar nicht Frage, da es nicht sehr bedienerfreundlich ist.
    >
    Solange DAB+ kein Standard in Autoradios ist, kann auf UKW
    >
    nicht verzichtet werden. Auch der Klang scheint ja nicht der
    >
    beste - konnte das letzten mit Streaming vergleichen - UKW
    >
    klang um Längen besser als der Livestream. Wenn DAB+ ähnlich
    > komprimiert ist, dann gut' Nacht.