Diskussionsforum
Menü

Windows 10


13.01.2017 12:37 - Gestartet von Moneysac
Win 10 ist wie Win 8 ein ganz gefährlicher Trojaner, von dem wir gar nicht genau wissen, welche Stellen welche Daten abziehen. Ich rate nur jedem, sich nach Alternativen umzusehen, und sei es Linux. Und natürlich ist Komplettverschlüsselung des Rechners mit open source software Pflicht.
Menü
[1] r o s s i n antwortet auf Moneysac
13.01.2017 14:11
Win 8.1 ist wie Win 7 einstellbar nur das bei der Oberfläche Kacheln verwendet werden und das Hochfahren schneller abläuft als bei Win7.
Menü
[1.1] Moneysac antwortet auf r o s s i n
13.01.2017 17:58
Benutzer r o s s i n schrieb:
Win 8.1 ist wie Win 7 einstellbar nur das bei der Oberfläche Kacheln verwendet werden und das Hochfahren schneller abläuft als bei Win7.

Win8/10 zieht so viele Benutzerdaten ab wie kein anderes Betriebssystem und damit meine ich Daten, die für Microsoft, Behörden und Marktforschung interessant sind und über die der Nutzer gar keine Kontrolle hat. Ein Trojaner eben. Zudem ist Bitlocker von vorneherein kompromittiert und kann von Behörden umgangen werden. Moderne PCs können doch schon auf Platinenebene von Behörden entschlüsselt werden.

Ach ja, jeder Farbdrucker hinterlässt ein nicht sichtbares Muster welches das Datum des Ausdrucks vermerkt, hat jetzt nichts mit Windows zu tun, aber unterstreicht, wie sehr sich Behörden um Kontrolle bemühen.
Menü
[1.1.1] RE: Windows 7/32Bit und 8.1/64Bit System
r o s s i n antwortet auf Moneysac
14.01.2017 16:07
Win8.1 ist absolut nicht vergleichbar mit Win10 das ist ein vollkommen anderes Menü, Einstellsystem -und Betriebsystem. Win8.1 zieht nicht mehr Benutzerdaten ab wie Win7 da das Datenschutzeinstellmenü in Win8.1 identisch mit Win7 ist und das weiß ich deshalb weil ich auch noch ein Win7 32Bit Rechner habe. Nach Win7 32Bit arbeite ich seit Anfang 2013 mit Win8 später Upgrade auf 8.1 wo dann auch die Desktop Startseite aus Win7 mit Icons wieder anzeigbar ist und die Kachel sich auf einen Hintergrundschirm halten, die man auch deaktivieren und löschen kann, Trojaner, Malware und andere Schädlinge habe ich auf Win8.1 64Bit noch nie in den 4 Jahren Nutzung gehabt, was ich beim Win7 32Bit Rechner nicht behaupten kann.
Wenn du glaubst das du bei Win7 besser aufgehoben bist als bei Win8.1 ist das ein fataler Irrtum, 32Bit läßt sich einfacher angreifen als ein 64Bit System.
Menü
[1.1.1.1] Moneysac antwortet auf r o s s i n
15.01.2017 13:10
Benutzer r o s s i n schrieb:
Wenn du glaubst das du bei Win7 besser aufgehoben bist als bei Win8.1 ist das ein fataler Irrtum, 32Bit läßt sich einfacher angreifen als ein 64Bit System.

Microsoft und die NSA haben Hintertüren. Siehr hier:

https://www.teltarif.de/hatsapp-hintertuer-...

Zufall? Wohl eher System. Microsoft und Regierungen spionieren die Nutzer systematisch aus, daher bezeichne ich Windows als Schadsoftware und je neuer, desto verfeinerte Techniken.
Menü
[1.1.1.1.1] r o s s i n antwortet auf Moneysac
15.01.2017 20:08
Beobachtet wirst du auch an anderen Orten jeden Tag in Bus, Bahn, Verkehrskamera, Kaufhäuser, Veranstaltungen usw.
Menü
[1.1.1.1.1.1] Moneysac antwortet auf r o s s i n
19.01.2017 18:21
Benutzer r o s s i n schrieb:
Beobachtet wirst du auch an anderen Orten jeden Tag in Bus, Bahn, Verkehrskamera, Kaufhäuser, Veranstaltungen usw.

Schlimm genug! Aber zumindest sehen die öffentlichen Spanner aus unserer Nachbarschaft keine Kinderfotos, private Chats, Apothekenrechnungen oder mit wem man sich gerade vor Gericht streitet. Da sitzt vllt auch ein Nachbar am Monitor. Und die Leute, die fremde Telefone abhören wohnen auch unter uns.
Menü
[1.2] ger1294 antwortet auf r o s s i n
13.01.2017 18:44
Benutzer r o s s i n schrieb:
Win 8.1 ist wie Win 7 einstellbar nur das bei der Oberfläche Kacheln verwendet werden und das Hochfahren schneller abläuft als bei Win7.
Genau diese blöden Kacheln mit teilweise völlig nutzlosen Verlinkungen, die ich nicht will und brauche, sind der Grund, warum ich bisher weiter mit Windows 7 arbeite und nicht mit 8.1 oder 10.

An einem Büro-PC brauche ich keine Kacheln und nichts zum wegwischen, weil ich dort immer noch mit Tastatur und Maus und nicht mit einem Touchscreen arbeite. Leider lässt sich bis heute die Kachelansicht nicht deaktivieren und durch ein herkömmliches Startmenü ersetzen.

Bis 2020 ist ja noch Zeit, was ich danach mache, weiß ich noch nicht.

Ebenso hasse ich laufende Kosten und halte deshalb gar nichts von dem ganzen SaaS Unsinn.
Menü
[2] LilaFox antwortet auf Moneysac
13.01.2017 15:06
Benutzer Moneysac schrieb:
Win 10 ist wie Win 8 ein ganz gefährlicher Trojaner, von dem wir gar nicht genau wissen, welche Stellen welche Daten abziehen. Ich rate nur jedem, sich nach Alternativen umzusehen, und sei es Linux. Und natürlich ist Komplettverschlüsselung des Rechners mit open source software Pflicht.

Ich habe ein System mit 4 Bildschirmen und einer Leistungsstarken GraKa für die Arbeit mit Blender und mehr. Und Linux kommt man da einfach nicht weiter. So gern ich würde.

Ich werde so lang es geht an der 7er Reihe festhalten. Die Linuxaner haben noch drei Jahre Zeit endlich ihre Grafikkarten-Probleme in Griff zu bekommen. Im Grunde hängt es an NV/ATI-AMD. Die scheinen fast von MS dafür bezahlt zu werden (gefühlte Verschwörungstheorie ;-)), den Support sehr niedrig zu halten.
Menü
[3] Balkonfurzer antwortet auf Moneysac
14.01.2017 08:24

einmal geändert am 14.01.2017 08:25
Benutzer Moneysac schrieb:
......Ich rate nur jedem, sich nach Alternativen umzusehen, und sei es Linux.....
Mal ehrlich: Welche Alternativen hat der gewöhnliche PC-User, wenn er ein funktionierendes BS mit gängiger Software haben möchte, ohne sich nächtelang in irgendwelchen Foren mit Informatik-Studenten im 17. Semester auszutauschen? Gerade bei Linux funktioniert doch immer irgend etwas nicht so, wie man es gerne möchte und jeder Oberlippenbartträger mimt den Linux-Experten und hat den ultimativen Tipp.