Diskussionsforum
Menü

Kann ich bestätigen


19.05.2017 12:51 - Gestartet von Conax
Aus eigener gemachter Erfahrung, kann ich bestätigen, dass es seit Anschluss an das Backbone von QSC teilweise Probleme gibt. Zumindest was Downloadwerte und Dämpfung anbelangt.
Bei uns hier wurde schon im Dez. 2015 auf QSC geschaltet. Merkte die Umschaltung seinerzeit zusätzlich, da ich die IP täglich logge, und sich dadurch die ersten beiden Gruppen der IP auch veränderten. Ich weiß dadurch sogar den Tag.
Sofort war ich langsamer. Nach Reklamation wieder etwas schneller, aber nicht mehr so schnell, wie es Zeiten zuvor war.
Über den Jahreswechsel und in 2016, gab es hin und wieder diverse Neusyncs. Ab April 2016 wieder drastischere Einbrüche. Hatte seinerzeit diverse Screenshos und Downloadmessungen an Easybell geschickt.
Kurzum, es wurde nicht mehr besser. Im Gegenteil. Ab Juni/Juli 2016 erreichte ich dann nur noch etwas über 10 MB/s.
Am Anfang waren es mal über 14 MB/s, an einem 16 K Anschluss mit Telefonicatechnik. An hiesiger Verkabelung hatte sich nichts verändert, jedoch waren die Dämfungswerte immer etwas schlechter geworden. Am Router lag es auch nicht, den hatte ich zwischenzeitlich mal gewechselt (ältere Easybox genommen - mit selben Ergebnis).

Irgendwann hatte ich dann im August 2016 "den Kanal voll", da auch abends die Downloadwerte ab und an drastisch eingebrochen sind, und bin zur Telekom. Dort wurde ich dann im Sept. 2016 angschlossen.
Seit dem sind auch die Dämpfungswerte wieder geringer.

Easybell hat sicher keine große Wahl gehabt. Ein anderer Anbieter war ja durch den Wegfall von Telefonicatechnik "über den Jordan gegangen" (Avego/Endesha)https://www.teltarif.de/endesha-kuendigung-dsl-...
Ich war durchaus jahrelang mit einem durchschnittlich 13,5 MB/s Anschluss zufrieden. War auch nicht alles schlecht bei easybell, speziell die nomadische Nutzung der Tel. Nr., faxen über deren Webseite, individuelle Rufumleitungen auf allen Nummern, sowie die "Fullflat" für nationale Telefonie.
Aber das nutzt alles nichts, wenn es in mehreren Schritten langsamer statt schneller wird.