Diskussionsforum
Menü

30 Hz sind weniger das Problem


19.12.2016 09:54 - Gestartet von grafkrolock
Es zeigt sich hingegen, dass dann die Grafikkarte oft mit der großen Datenmenge überfordert ist und das UI deshalb träge reagiert.
An sich sind 30 Hz für flüssige Bewegungen ausreichend, siehe Film.
Menü
[1] christian_koehler antwortet auf grafkrolock
24.12.2016 15:48

einmal geändert am 24.12.2016 15:56
Beim Film mit 24 oder 30 FPS sind Kameraschwenks und Actionszenen recht ruckelig. Es wird als "Film Look" glorifiziert, manchmal durch künstliche Bewegungsunschärfe kaschiert und in vielen Szenen (statischer Hintergrund und sprechende Gesichter) stört es auch nicht.

Beim PC ist die Sache etwas anders.
Ein Problem ist die Latenz. Bei 30 FPS ist die Verzögerung beim "Zielen" mit der Maus entsprechend grösser. Es wird schwieriger, kleine Dinge mit der Maus zu "treffen".
Auch scrollen ist bei 30 FPS unangenehm. Es ist dann deutlich anstrengender, den gescrollten Inhalt im Auge zu behalten.

An sich sind 30 Hz für flüssige Bewegungen ausreichend, siehe
Film.