Diskussionsforum
  • 12.12.2016 05:26
    Mister79 schreibt

    Das wird nix

    Die Rachel schaut zu viel aufs Geld und Haas hat sich beim Übergang zu Dirks auch nicht mit Ruhm seiner Zeit bekleckert. Dort kam es zum Stillstand. Ich lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

    Ich halte diese Verbindung für die ungünstigste überhaupt. Naja, gucken wir mal
  • 12.12.2016 11:56
    x-user antwortet auf Mister79
    Benutzer Mister79 schrieb:
    > Die Rachel schaut zu viel aufs Geld und Haas hat sich beim
    >
    Übergang zu Dirks auch nicht mit Ruhm seiner Zeit bekleckert.
    >
    Dort kam es zum Stillstand.

    Das klingt nach Insiderwissen...?
    Oder meintest Du etwa 'mit Rum seinerzeit' ;)

  • 12.12.2016 12:54
    Mister79 antwortet auf x-user
    Benutzer x-user schrieb:
    > Benutzer Mister79 schrieb:
    > > Die Rachel schaut zu viel aufs Geld und Haas hat sich beim
    > >
    Übergang zu Dirks auch nicht mit Ruhm seiner Zeit bekleckert.
    > >
    Dort kam es zum Stillstand.
    >
    > Das klingt nach Insiderwissen...?
    > Oder meintest Du etwa 'mit Rum seinerzeit' ;)


    Ja nun, der Haas und seine Königen Empey hatten doch seiner Zeit, als Herr Schuster bei seinen Leisten bleiben musste und die Welt auf Herrn Dirks gewartet hat, dass Steuer von Telefonica in den Stillstand gelenkt. Das Theater ging doch rund 6 Monate in denen keine Entscheidung getroffen wurde. Da waren die beiden schon der Lückenfüller.

    Jetzt stehen beide an der Spitze, er als König und Sie als seine Königen im Turm von München...

    Ich habe in Herrn Haas kein Vertrauen und Frau Empey kann ich nicht wirklich einschätzen. Scheint eine nette Frau zu sein aber auch sehr verbissen auf die Zahlen. Wie weit Sie notwendige Zahlungen frei gibt? Alles natürlich mit einem Blick auf den heiligen Aktionär und die Aktie ist um mindestens 50 Prozent eingebrochen.

    Ich halte beide nicht für die richtigen. Kosten einsparen und das wurde ja gemacht, auf Kosten des Service... Herr Haas ist nie wirklich in Erscheinung getreten aber manchmal (auf dem Telefonica Blog) hatte ich das Gefühl er arbeitet nicht bei Telefonica.
  • 13.12.2016 21:35
    mannesmann antwortet auf Mister79
    Benutzer Mister79 schrieb:
    > Ich habe in Herrn Haas kein Vertrauen und Frau Empey kann ich
    >
    nicht wirklich einschätzen. Scheint eine nette Frau zu sein
    >
    aber auch sehr verbissen auf die Zahlen. Wie weit Sie
    >
    notwendige Zahlungen frei gibt? Alles natürlich mit einem Blick
    >
    auf den heiligen Aktionär und die Aktie ist um mindestens 50
    >
    Prozent eingebrochen.
    >
    > Ich halte beide nicht für die richtigen. Kosten einsparen und
    >
    das wurde ja gemacht, auf Kosten des Service... Herr Haas ist
    >
    nie wirklich in Erscheinung getreten aber manchmal (auf dem
    >
    Telefonica Blog) hatte ich das Gefühl er arbeitet nicht bei
    >
    Telefonica.

    Telefonica S.A. oder Telefonica Deutschland AG?

    Der Telefonica S.A. kann das doch alles sehr Recht sein. Je billiger die Telefonica Deutschland AG wird desto besser, so kann man die wieder billig zurückkaufen. Danke liebe deutsche Kleinaktionäre.
  • 13.12.2016 21:48
    Mister79 antwortet auf mannesmann
    Ja dein Nick ist da passend. Erinnert irgendwie an D2 und Vodafone.

    Mir ist das egal wem der Schuppen gehört, Spanien, Holland, einem Ami aber o2 hat wirklich Potential und gerade jetzt mit Eplus und deren Technik. Auch dad Festnetz und der Deal mit der Telekom für die Anbindungen der Türme, man muss nicht jedes Kabel selbst legen. Auch der Wechsel zu BSA war eine gute Entscheidung.

    Leider scheinen die es nicht nutzen zu wollen und der Geschäftskunden Bereich könnte so verdammt viel erreichen.

    Die Technik ist Top, hier mal was erneuern und anpassen und es könnte richtig nach vorne gehen. Die könnten auch 5 Euro mehr nehmen und richtig mit der Telekom gleich ziehen aber egal was die anpacken, es geht den Bach runter.

    Naja, gucken wir mal.