Diskussionsforum
Menü

Mobilcom-Debitel's "starke Gemeinschaft" versagt komplett


14.12.2016 09:00 - Gestartet von justii
Für indirekte Telekom-Kunden, die über Discounter oder mobilcom-debitel im Netz der Telekom telefonieren und surfen, wird ganz unterschiedlich gehandelt, wie man im Internet inzwischen nachlesen kann. Während bei einigen der Code funktioniert hat, musste ich eben von mobilcom-debitel eben erfahren, dass deren Kunden leider auf die 5GB verzichten müssen. Dabei machen die doch immer Werbung, dass sie als "starke Gemeinschaft" so viel für ihre Kunden erreichen können. Wenns drauf ankommt, scheint aber selbst "geschenkt" eine zu hohe Anforderung zu sein.
Menü
[1] Rotbaertchen antwortet auf justii
14.12.2016 15:08
Also ich find's logisch, dass Kunden, deren Vertragspartner MD und nicht TD ist, die Aktion nicht nutzen können.

Wenn einzelne fälschlicherweise doch die 5 GB bekommen haben, haben die Glück gehabt. Dann ist das Glas aber halb voll und nicht halb leer.
Menü
[1.1] justii antwortet auf Rotbaertchen
14.12.2016 15:26
Benutzer Rotbaertchen schrieb:
Also ich find's logisch, dass Kunden, deren Vertragspartner MD und nicht TD ist, die Aktion nicht nutzen können.

Wenn einzelne fälschlicherweise doch die 5 GB bekommen haben, haben die Glück gehabt. Dann ist das Glas aber halb voll und nicht halb leer.

Versteh ich jetzt nicht.

Die 5GB gabs ja "fürs beste Netz" und nicht "fürs Telekom-Kunde" sein. Und für die Netznutzung bezahlen ja beide, die einen direkt an die Telekom und die anderen an ihren Provider, der die Netznutzungskosten an die Telekom weitergibt.

Wenn alle beide fürs Telekom-Netz bezahlen und beide das Telekom-Netz nutzen, wo ist die Rechtfertigung?
Menü
[1.1.1] Rotbaertchen antwortet auf justii
14.12.2016 18:16
Benutzer justii schrieb:
Die 5GB gabs ja "fürs beste Netz" und nicht "fürs Telekom-Kunde" sein.

Da steht eindeutig "Nur für Telekom Mobilfunk-Kunden".

Wenn alle beide fürs Telekom-Netz bezahlen und beide das Telekom-Netz nutzen, wo ist die Rechtfertigung?

Darin, dass ein Netzbetreiber nicht gezwungen ist, eine freiwillige Leistung an alle Nutzer seines Netzes zu verteilen. Was ist daran nicht zu verstehen?

Warum sollte die Telekom auch Geschenke an die Kunden anderer Provider verteilen?
Menü
[1.1.1.1] justii antwortet auf Rotbaertchen
14.12.2016 18:35
Benutzer Rotbaertchen schrieb:
Benutzer justii schrieb:
Wenn alle beide fürs Telekom-Netz bezahlen und beide das Telekom-Netz nutzen, wo ist die Rechtfertigung?

Darin, dass ein Netzbetreiber nicht gezwungen ist, eine freiwillige Leistung an alle Nutzer seines Netzes zu verteilen.
Was ist daran nicht zu verstehen?

Nunja, gezwungen ist die Telekom aufgrund des Netztest-Sieges ja grundsätzlich zu nichts. Allerdings einen Unterschied zwischen Xtra Triple (Direkt Telekom) und Xtra Triple (Telekom via MD) oder MagentaMobil Starter (Telekom) und MagentaMobil Starter (Telekom via MD) zu machen ist Haarspalterei. Denn es handelt sich nicht um einen Fremdtarif der nur via Telekom-Netz abgewickelt wird sondern um ein Telekom-Produkt, das über den Vertriebspartner MD verkauft wird.
Menü
[1.1.1.1.1] Rotbaertchen antwortet auf justii
14.12.2016 19:39
Benutzer justii schrieb:
Starter (Telekom via MD) zu machen ist Haarspalterei. Denn es handelt sich nicht um einen Fremdtarif der nur via Telekom-Netz abgewickelt wird sondern um ein Telekom-Produkt, das über den Vertriebspartner MD verkauft wird.

Soweit ich weiß, sind das nachgebildete Telekom-Tarife, denn es gelten die AGB von MD, nicht der Telekom.
https://www.mobilcom-debitel.de/downloads/service/prepaid/agb/prepaid-agb-mobilcom-debitel_gmbh.pdf