Diskussionsforum
Menü

Was die Leute wollen, kriegen sie auch!


05.12.2016 12:41 - Gestartet von bjwei
Vor 18 Jahren kaufte ich mir mein erstes Mobiltelefon.
Ich war damals einer der Ersten im Bekanntenkreis, der ein solches Gerät besaß.
Und ich hoffte, daß schon bald ein Jeder mit Jedem und von überall aus sprechen kann.
Ich war stets ein glühender Verfechter des "persönlichen" mobilen Telefonanschlusses
für jeden Menschen und bin es noch heute.

Zu dieser Zeit benutzten die meisten Leute nur einen stationären Rechner pro Haushalt, auch ich.
Dann kamen die Notebooks, für viele zusätzlich, ich habe sogleich den stationären Computer abgeschafft,
denn ein Laptop war ja viel praktischer und mehrere Geräte pflegen wollte ich nie.

Ein Tablet habe ich bisher nie vermißt (ausprobiert natürlich schon),
ein Smartphone wird sicher irgendwann als zweites persönliches Gerät neben dem Notebook kommen,
da es z.B. schon praktisch ist, unterwegs Terminkalender oder Öffnungszeiten abrufen zu können.
Und das Notebook ist eben doch nicht mobil genug zum überall mit hin nehmen.

Gepflegt wurde indessen beim Normalanwender i.d.R. schon der eine Desktoprechner damals nicht,
mit den vielen Geräten und Accounts heute jedoch hat der normale Anwender längst den Überblick verloren.
Die Leute halten weder alle ihre Router, PCs, Notebooks, Tablets, Smartphones, PSs u.a. aktuell,
noch klappt das Synchronisieren, die meisten machen ja noch nicht mal eine simple (lokale) Datensicherung.
Wenn sie nun auch noch alles im Haus vernetzen lassen, dann gute Nacht!
ABER wohlgemerkt LASSEN! Denn man MUSS es ja nicht!

Ich als IT-Mensch werde das sicher auch nicht tun!
Ich brauche keine Online-Haustür (FÜR Einbrecher),
meine Fensterläden schließe und öffne ich lieber manuell,
meine Heizung hat eine Steuerung, die heute schon viel zu viel nicht benötigten Unsinn kann,
ich will keine Waschmaschine, die völlig überteuertes Waschmittel bestellt
und meine Lebensmittel suche ich mir lieber in der Auslage aus,
das soll mein Kühlschrank gar nicht können!

Also:
Es liegt doch an jedem selbst, was er aus dem Angebot macht,
das ihm die Industrie zu Ihrem Geldverdienen legitimerweise anbietet,
einiges ist sinnvoll, vieles eher nicht ...
Menü
[1] industrieclub antwortet auf bjwei
05.12.2016 21:17
Benutzer bjwei schrieb:
Also:
Es liegt doch an jedem selbst, was er aus dem Angebot macht, das ihm die Industrie zu Ihrem Geldverdienen legitimerweise anbietet,
einiges ist sinnvoll, vieles eher nicht ...

Sehr schöner Beitrag!!! Endlich mal eine (weitere) Stimme der Vernunft in diesem
Forum. Denn genau das ist ja der Punkt: auch ich bin alles andere als Technikgegner oder -muffel; ich habe mein ganzes Leben von und mit Technik gelebt, kann aber eben noch zwischen sinnvoller und sinnloser (bzw. gar "gemein-
gefährlicher") Technik unterscheiden. Darum geht's.