Diskussionsforum
Menü

Alles ist ja nun im Internet 105% billiger. Tatsache? Infrage stellen darf man?


05.12.2016 03:13 - Gestartet von fe rnwe h
2x geändert, zuletzt am 05.12.2016 03:18
Genau wie man infrage stellen muss/darf, ob alles und jedes (sinnfrei) vernetzt sein muss.
Und wenn dann zumindest mal darüber nachdenken, ob dieses nun über irgendwelche dubiosen E-Kommerz-Daten-Trusts erfolgen muss.
So kann man schon seit langen, z.B. über Isdn oder LAN-Zugang, Maschinen fernsteuern. Das z.B. kann man auch über VPN absichern.
Das geht auch z.B. für Heizungssteuerungen, ohne dazwischen einen E-Kommerz-Anbieter. Diese Steuerungen sind dann auch individuell angreifbar, aber eben nicht wie z.B. wenn diese Steuerungen sinnfrei über einen oft bekannten und daher im großen Stil verwundbareren E-Kommerz-Dienst erfolgt, so z.B. die bekannten (in den USA) Thermostaten, deren Steuerungs-E-Kommerzdienst von einem großen E-Kommerz-Monopol-Trust gekauft wurde.
Menü
[1] RE: Alles ist ja nun im Internet 105% billiger. Tatsache? Infrage stellen darf
Orance antwortet auf fe rnwe h
05.12.2016 04:48
Vielen Dank für Ihre so nette Post zu lehren uns so mehr auf diesem Gebiet.