Diskussionsforum
Menü

Noch einer der wenigen...


03.12.2016 22:53 - Gestartet von Andywithak
Also ich habe nicht einmal einmal eine Info über die Stornierung bekommen.
Nachdem sich der Online Status mehrere Tage nicht verändert hat, habe ich Media Markt angeschrieben. Diese haben mir dann mit einer Stornierung geantwortet. Von wegen "kundenorientierte Lösung", davon habe ich bisher nichts gemerkt. Eine Beschwerde über die Facebook Seite brachte da auch nichts.
Interessant war auch, dass die angeblich ausverkaufte Ware auf der Media Markt Ebay Seite noch Tage später weiterhin zu einem höheren Preis verkauft wurde.
Würde mich mal interessieren ob tatsächlich irgend jemanden ein "Lösungsvorschlag" unterbreitet wurde...
Menü
[1] bholmer antwortet auf Andywithak
04.12.2016 10:08
Benutzer Andywithak schrieb:
Also ich habe nicht einmal einmal eine Info über die Stornierung bekommen.
Nachdem sich der Online Status mehrere Tage nicht verändert hat, habe ich Media Markt angeschrieben. Diese haben mir dann mit einer Stornierung geantwortet. Von wegen "kundenorientierte Lösung", davon habe ich bisher nichts gemerkt. Eine Beschwerde über die Facebook Seite brachte da auch nichts. Interessant war auch, dass die angeblich ausverkaufte Ware auf der Media Markt Ebay Seite noch Tage später weiterhin zu einem höheren Preis verkauft wurde.
Würde mich mal interessieren ob tatsächlich irgend jemanden ein "Lösungsvorschlag" unterbreitet wurde...


Das Problem bei diesen Werbeaktionen ist, dass die Bestellung wohl juristisch als Antrag auf Abschluss eines Kaufvertrages ist. Erst mit Bestätigung des Verkäufers kommt der Kaufvertrag zu Stande.
Händler, die nicht genügend Ware haben, reden sich damit heraus, dass sie die fehlende Ware ggf. bei einem anderen Lieferanten oder zu einem höheren Einkaufspreis bschaffen müssen.

Belangbar sind die Händler für irreführende Werbung oder Wettbewerbsverzerrung (ich weiss nicht wie das juristisch korrekt heisst). Verbraucherschu­tzorganisationen dürfte das schon interessieren.

Interessant sind die "individuellen Lösungen". Wäre echt interessant zu wissen, zu welche Preisen die Schnäppchen wirklich nachgeliefert werden. Beim S7 besteht zur Zeit ja wohl keine Knappheit (es sei denn alle sind an die Notebesitzer gegangen).

Eine so große Kette muss aber für Schnäppchenpreise einstehen, sonst verliert sie das Gesicht als seriöser Händler. Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Konzern wie Mediamarkt oder Saturn mit Heerschaaren von Marketinkexperten irgendwelche Dinge dem Zufall überlässt und völlig ahnungslos bezüglich des Bedarfs an feilgebotenen Schnäppchen ist.

Also: Bestellungen zu den feilgebotenen Preisen abwickeln und nächstes mal vorsichtiger sein.