Diskussionsforum
Menü

warum lehnen die Grundstückseigentümer so etwas nur...


24.11.2016 09:08 - Gestartet von CIA_MAN
ab?! :))))

Wie blöde kann man denn sein??? :D

Wer heute nicht in Glasfaser investiert, der wird in 5-10 Jahren komplett den Anschluss ans Internet was Geschwindigkeit betrifft verloren haben :(
Menü
[1] thomas-bamberg antwortet auf CIA_MAN
24.11.2016 12:16
Benutzer CIA_MAN schrieb:
ab?! :))))

Wie blöde kann man denn sein??? :D

Wer heute nicht in Glasfaser investiert, der wird in 5-10 Jahren komplett den Anschluss ans Internet was Geschwindigkeit betrifft verloren haben :(
Wahrscheinlich stecken viele Leute, ihr Geld lieber hier Geld wo anders rein. Als in Youtube und Netflix.
Menü
[1.1] Bernd Lauert antwortet auf thomas-bamberg
24.11.2016 14:30
Benutzer thomas-bamberg schrieb:
Benutzer CIA_MAN schrieb:
ab?! :))))

Wie blöde kann man denn sein??? :D

Wer heute nicht in Glasfaser investiert, der wird in 5-10 Jahren komplett den Anschluss ans Internet was Geschwindigkeit betrifft verloren haben :(
Wahrscheinlich stecken viele Leute, ihr Geld lieber hier Geld wo anders rein. Als in Youtube und Netflix.

Mir hat letztens ein 80-jähriger Pensionär die Bedeutung von der Glasfaseranbindung für die wirtschaftliche Zukunft der
Gemeinde und mittelbar und unmittelbar für den Wert seines Hauses erklärt.
Auch wenn er selbst so schnelles Internet (noch) nicht braucht.

Es geht also zum Teil auch um mehr als nur Youtube und Netflix und was noch kommt ist vielleicht noch gar nicht absehbar. Aber dann ist das Geheule groß.
Menü
[1.2] marius1977 antwortet auf thomas-bamberg
24.11.2016 14:46
Benutzer thomas-bamberg schrieb:
Benutzer CIA_MAN schrieb:
ab?! :))))

Wie blöde kann man denn sein??? :D

Wer heute nicht in Glasfaser investiert, der wird in 5-10 Jahren komplett den Anschluss ans Internet was Geschwindigkeit betrifft verloren haben :(
Wahrscheinlich stecken viele Leute, ihr Geld lieber hier Geld wo anders rein. Als in Youtube und Netflix.
Es ist schlichtweg die Aufwertung dee gesamten Immobilie.
Schau Dir heute mal eine Wohingsbesichtigung an: Die Frage nach der Internetanbindung ist für viele Menschen essentiell - und schnelles Internet benötigen auch Menschen im Homeoffice, ganz zu schweigen von Ärzten oder Industrie.
Menü
[1.2.1] thomas-bamberg antwortet auf marius1977
24.11.2016 20:02

einmal geändert am 24.11.2016 20:04
Nicht wirklich, in Wohnort "Bamberg" mit ca. 70000 Einwohner. Sind
Mieten in die Höhe geschossen, das fragt keinen nach Glasfaseranschluss alla FTTH. Bei Gewerbegebiete und Neubau Wohnung macht es sinn, ansonsten treibt es die Mieten in die Höhe. Außerdem weiß keiner, ob die 20 - 30 Jahren die Kabel rausschmeißen muss.

http://www.br.de/nachrichten/ifo-breitband-glasfaser-ausbau-kritik-100.html
Menü
[2] christian-w antwortet auf CIA_MAN
25.11.2016 13:06

einmal geändert am 25.11.2016 13:09
Benutzer CIA_MAN schrieb:
Wie blöde kann man denn sein??? :D

Falls du dich auf den Artikel beziehst, der ist sehr unglücklich Formuliert.

Es heißt:
"Nur 25 Haushalte haben [...] unterzeichnet."

So für sich stehend klingt das voll negativ.
Wenn man aber berücksichtigt das das Kaff nur aus 27 Haushalten besteht, ist das eine verdammt gute Quote (93%) und gar nicht "Blöd" :)