Diskussionsforum
Menü

Rechner durch a


20.11.2016 19:51 - Gestartet von bernbayer
Kein Beitrag
Menü
[1] RE: Rechner durch Windows 10- Update nur noch Elektronic-Schrott?
bernbayer antwortet auf bernbayer
20.11.2016 20:02

einmal geändert am 20.11.2016 20:07
So schlimm ist es auch wieder nicht lieber Markus Weidner. Elektronic-Schrott ist ein in die Jahre gekommener Rechner welcher mir Windows 10 nicht mehr flott läuft noch lange nicht. Er ist immer noch gut zu gebrauchen um Z.B. ein Linux- Betriebssystem aufzuspielen wie Lubuntu, Kubuntu, Ubuntu oder Linux-Mint. So läuft der alte Rechner weiterhin flott und man kann ihn weiter sinnvoll nutzen.
Menü
[1.1] CaptainS antwortet auf bernbayer
22.11.2016 11:22
Benutzer bernbayer schrieb:
So schlimm ist es auch wieder nicht lieber Markus Weidner. Elektronic-Schrott ist ein in die Jahre gekommener Rechner welcher mir Windows 10 nicht mehr flott läuft noch lange nicht. Er ist immer noch gut zu gebrauchen um Z.B. ein Linux- Betriebssystem aufzuspielen wie Lubuntu, Kubuntu, Ubuntu oder Linux-Mint. So läuft der alte Rechner weiterhin flott und man kann ihn weiter sinnvoll nutzen.

Statt mit Linux kann man den Rechner auch wieder mit Win 7 oder 8 betreiben ;)

Ich habe viel Respekt vor Linux und die Einsatzgebiete sind mir wohlbekannt, alle paar Monate sehe ich mir aktuelle Linux Distributionen ausführlich an, habe es auch auf einem Zweitrechner eigentlich immer installiert, ich bin dem ganzen durchaus positiv gesinnt, aber ich werde einfach nicht glücklich damit.

Meist benutze ich es nur ein paar Stunden, oft noch weniger, bis ich wieder feststelle das man es einfach nicht brauchen kann, wenn man sich nicht ausführlich mit Konsolenbefehlen auseinandersetzen möchte. Zu oft wird Hardware nicht einfach so erkannt und es ist viel gebastel nötig. Ja, vielleicht kann man einfach so surfen (nachdem man das Lan Kabel angesteckt hat, weil der Wlan treiber nicht erkannt wurde), aber dann die Canon Digitalkamera, wird schon knifflig, und als Iphone Besitzer sollte man es ganz schnell vergessen ;)


Menü
[1.1.1] holtfreter antwortet auf CaptainS
24.11.2016 19:03
Benutzer CaptainS schrieb zu Linux:

Meist benutze ich es nur ein paar Stunden, oft noch weniger, bis ich wieder feststelle das man es einfach nicht brauchen kann, wenn man sich nicht ausführlich mit Konsolenbefehlen auseinandersetzen möchte. Zu oft wird Hardware nicht einfach so erkannt und es ist viel gebastel nötig. Ja, vielleicht kann man einfach so surfen (nachdem man das Lan Kabel angesteckt hat, weil der Wlan treiber nicht erkannt wurde), aber dann die Canon Digitalkamera, wird schon knifflig, und als Iphone Besitzer sollte man es ganz schnell vergessen ;)

Gewiss, es krankt daran, dass die Gerätehersteller selten Linux-Treiber bereitstellen, weil immer noch wenig Kunden Linux auf dem Desktop benutzen. Ein Henne/Ei-Problem. Und dann braucht es Bastelei oder die auf ein anderes Betriebssystem ausgerichtete Hardware läuft eben gar nicht. Also passt man beim Kauf der Hardware das nächste mal besser auf.

Versuche mal Q4OS. (Habe mit dem Projekt nichts zu tun, bin nur zufriedener User, der schon einige Distris über die Jahre benutzt hat.) Englischkenntnis ist von Vorteil, weil das Supportforum auf Englisch läuft - falls man es mal brauchen sollte.)
Menü
[1.1.1.1] fanlog antwortet auf holtfreter
25.11.2016 09:45
Benutzer holtfreter schrieb:

Gewiss, es krankt daran, dass die Gerätehersteller selten Linux-Treiber bereitstellen, weil immer noch wenig Kunden Linux auf dem Desktop benutzen. Ein Henne/Ei-Problem. Und dann braucht es Bastelei oder die auf ein anderes Betriebssystem ausgerichtete Hardware läuft eben gar nicht. Also passt man beim Kauf der Hardware das nächste mal besser auf.

Ich bin von XP/Vista auf Mint mit 4 Rechnern umgestiegen. Ohne Probleme. Es gibt nur wenige Bereiche wo ich Windows vermisse.
Die verfügbare Software für die Auswertung von GPS-Daten ist unter Linux nicht so toll. Und für die Navi-Updates brauche ich zwingend Windows. Aber dafür habe ich eine extra Festplatte eingerichtet die ich nur anstöpsle wenn ich Windows brauche...

Ich denke die meisten kaufen einfach einen Rechner und da ist halt Windows drauf. Wenn man für Windows immer extra zahlen müsste, dann würde sich das wohl ändern. Solange nicht, wird Windows auf dem Desktop weiter eine Monopolstellung innehaben.

Das wäre mal was für die EU: Wie war das noch mit dem Zwang für MS andere Browser zur Auswahl stellen... Es wäre schön, wenn die EU das Bundling verbieten würde. Das wäre eine Chance für andere OS.

Menü
[1.1.1.1.1] holtfreter antwortet auf fanlog
25.11.2016 10:14
Benutzer fanlog schrieb:

Ich bin von XP/Vista auf Mint mit 4 Rechnern umgestiegen. Ohne Probleme. Es gibt nur wenige Bereiche wo ich Windows vermisse.

Dann lässt man Win in einer virtuellen Maschine laufen oder/und hat sowieso Festplatten-Wechselschächte am PC:

* Mindestens einer: Man kann das OS wählen.

* Mindestens zwei: Man kann die Daten sichern und Festplatten clonen aus einem OS vom USB-Stick aus (bei mir puppylinux.org).

* Mindestens drei: Man kann Festplatten kopieren oder klonen während man den Rechner nutzt.
Menü
[1.1.2] helmut-wk antwortet auf CaptainS
15.12.2016 18:58
Benutzer CaptainS schrieb:
Zu oft wird Hardware nicht einfach so erkannt und es ist viel gebastel nötig.

Das dürfte bei 10 Jahren alten Rechnern eher selten der Fall sein. Irgendwann hat jemand einen Treiber gebastelt (oder ein Modul für Windows-Treiber-Nutzung geschrieben, damit hatte ich mal ne WLAN-Karte angesteuert), und dann geht es.

Bei neuester Hardware ist man dagegen zwingend auf den Hersteller angewiesen ... aber da es leichter ist, von Linux-Posix auf Windows-Posix umzusteigen als von Windows-Win auf Linux, und die meisten Softwareproduzenten unter Windows die Win-"Personality" nutzen, sind linuxfreundliche Hersteller eher selten. (Falls ein Experte mitliest: gibts die drei "Personality" auch noch bei Win 10?).

Ja, vielleicht kann man einfach so surfen (nachdem man das Lan Kabel angesteckt hat, weil der Wlan treiber nicht erkannt wurde),

Über ndiswrapper kann ein Windows-WLAN-Treiber unter Linux benutzt werden.
https://de.wikipedia.org/wiki/NDISwrapper
Das Programm sollte in jeder Distribution enthalten sein. Paket installieren und konfigurieren (ja, das ist etwas "Gebastel", aber es gibt Anleitungen dazu im Netz).