Diskussionsforum
Menü

...keine Bestätigung


24.11.2016 01:42 - Gestartet von marcmars
Ich verstehe die Probleme nicht so ganz, auf meinem zehn (!!) Jahre alten Rechner funktioniert Windows 10 Pro ohne Probleme. Ich verware mich in diesem Zusammenhang auch ganz entschieden dagegen hier von Elektronik Schrott zu sprechen nur weil die Geräte nicht mehr ganz taufrisch sind. Lieber Herr Weidner, Ihre Erfahrung kann ich leider, oder, wenn man das Ganze jetzt mal auf mich bezieht, Gott sei Dank in keinem Punkt nachvollziehen. Auch die regelmäßigen Updates verarbeitet das System noch problemlos. Bis jetzt ist es noch bei keinem einzigen in die Knie gegangen. Zwischenzeitliche Probleme mit der Geschwindigkeit konnte ich bis jetzt immer noch relativ leicht beheben. Aber so wie ich das sehe sollte ich wahrscheinlich den Herstellern meiner System Hardware auf Knien danken das sie so gut funktionierende Teile produziert haben und für jeden Tag froh und dankbar sein, an dem alles noch problemlos funktioniert ;-)
Menü
[1] schinge antwortet auf marcmars
24.11.2016 10:09
Ist bei mir auch so: mein (heute auf den Tag genau) 9 Jahre altes Dell-Notebook läuft ohne Probleme mit W10 und Geschwindigkeitsunterschiede zu W7 kann auch nicht feststellen. Vielleicht liegts auch daran, dass es damals nicht gerade ein 300-Euro-Notebook war (gibts das bei Dell überhaupt?) und dass ich mir noch zu W7-Zeiten mal eine SSD gegönnt habe.
Menü
[2] zeroFX antwortet auf marcmars
24.11.2016 15:03
Benutzer marcmars schrieb:
Ich verware mich in diesem Zusammenhang auch ganz entschieden dagegen hier von Elektronik Schrott zu sprechen
Geht mir genauso. Hier laufen beide Geräte mit W10 weiterhin uneingeschränkt gut: ein 8-Kern AMD System mit 16 GiB RAM und ein Thinkpad x121e. Gut, das Thinkpad hat ne SSD und 4GiB RAm bekommen, aber der Rest der Hardware ist mittlerweile hinter der Zeit. Und es läuft gut, immer noch.
Menü
[2.1] steffenw antwortet auf zeroFX
25.11.2016 21:04
16 Gig RAM. Oh Mann, das hat meiner Frau ihr neuer nicht, der hat 4. Mein alter Laptop hat 3.
Menü
[2.1.1] zeroFX antwortet auf steffenw
25.11.2016 23:38
Naja, 8 GiB RAM reichen selbst für heutige Systeme in aller Regel völlig, denn der häufigste Flaschenhals ist die Festplatte. Es waren früher auch mal 8 GiB aus einem 2x4 Kit (damals noch mit einem älteren 6-Kern-Prozessor) - bis RAM mal wieder günstig zu haben war, nachdem er zwischenzeitlich ein wahres Hoch erreichte und da hab ich halt zugeschlagen. Da ich immer wieder mal Videos umkodiere und auch mit VM (Virtual Machines) arbeite, macht das aber durchaus Sinn. Anderer Vorteil: Ich muss auf absehbare Zeit höchstes mal meine Grafikkarte gegen ein neueres Modell auswechseln. ^^