Diskussionsforum
Menü

uninteressant


16.11.2016 17:40 - Gestartet von gone.jackal
Also gegenüber des eigenen Prepaid Angebots zahlt man 15 Euro mehr pro Monat, hat dafür 250MB weniger Datenvolumen, aber eine Allnet Flat.

In Zeiten, wo man fast jeden über Facetime/Whatsapp Call etc. erreichen kann, ist dieser Tarif derartig jämmerlich positioniert. Immer wieder witzig, wie die Telekom es schafft, mit neuen Tarifen einen Schritt zurück zu gehen, anstatt nach vorne.
Menü
[1] MrBo antwortet auf gone.jackal
16.11.2016 19:45
Benutzer gone.jackal schrieb:
Also gegenüber des eigenen Prepaid Angebots zahlt man 15 Euro mehr pro Monat, hat dafür 250MB weniger Datenvolumen, aber eine Allnet Flat.

In Zeiten, wo man fast jeden über Facetime/Whatsapp Call etc. erreichen kann, ist dieser Tarif derartig jämmerlich positioniert. Immer wieder witzig, wie die Telekom es schafft, mit neuen Tarifen einen Schritt zurück zu gehen, anstatt nach vorne.

Insbesondere falls der Teilnehmer sich im Ausland befindet. Da hat Big-T richtig heftige Preise von D aus :-(
Menü
[2] hans91 antwortet auf gone.jackal
16.11.2016 22:11
Na ja, das ist bis jetzt der günstigste Tarif mit Allnet-Flat und LTE im Telekom-Netz, von einem Schritt zurück kann man deshalb wohl eher nicht sprechen. Natürlich ist es kein Preis-Knaller, aber den erwartet bei der Telekom ja wohl auch niemand.

VOIP-Angebote ersetzen die konventionelle Telefonie nicht, sie ergänzen sie höchstens. Denn sobald man unterwegs ist und in schlechteren Empfang gerät, funktionieren solche Lösungen ganz schnell nicht mehr zuverlässig, abgesehen davon, dass es immer noch zahlreiche Personen und Institutionen gibt, die man über solche Services gar nicht erreichen kann und das wird auch noch lange so bleiben. Wer volle Flexibilität in puncto Telefonie braucht, kommt deshalb um eine Allnet-Flat nach wie vor nicht herum.

Nicht zu vergessen, dass der MagentaMobil XS VoLTE, WLAN Call und Komfortfunktionen bietet, das gibt's mit Prepaid alles nicht, da kann man nicht mal eine Konferenz starten.