Diskussionsforum
Menü

Feudalismus!


13.11.2016 13:58 - Gestartet von Moneysac
Wie archaisch mutet die Einstellung an, dass Mitarbeiter wie Leibeigene zu behandeln sind, über deren Leben man frei verfügen dürfte, nicht nur während der Arbeitszeit, nein, auch Nebentätigkeiten will man kontrollieren. Arbeit"geber" müssen mal aufhören, ihre Mitarbeiter wie Sklaven zu sehen, stattdessen sollten sich Dientleister und Dienstauftraggeber besser auf Augenhöre begegnen, dann übernehmen Mitarbeiter auch Verantwortung. Die Zeiten, in denen Leistungserbringung im Wesentlichen auf der Zeit, die man zur Verfügung steht bestand, ist ohnehin vorbei. Die Leistung, die man erbringt ist weitgehend entkoppelt von zeitlicher und physischer Präsenz, zumindest im Büro, da kann man doch von fast überall arbeiten. 15 Minuten Handynutzung muten in meinen Augen daher wie reine Schikane an. 40h bedeutet doch eh, dass die Arbeit gemacht wird und der Rest abgesessen wird, oder ein Käffchen mit Kollegen getrunken wird, oder ein Schwätzchen. Meine Teilzeitkollegen haben jedenfalls die selbe Leistung erbracht als so manche Vollzeitkraft, sie arbeiten einfach effizienter. Macht euch einfach wie ich selbständig und arbeitet für euch selbst, dann schikaniert euch niemand.