Diskussionsforum
Menü

...und was nützt es?


22.11.2001 10:54 - Gestartet von two-feets
Ich habe bereits das, was man unter Europas schnellsten Internetzugang versteht. TV-Cable mit 1-30 MBit/s . Schön, Leute können von mir Daten ziehen in Bruchteilen von Sekunden. Ich kann das theoretisch auch. Aber dazu müssten alle diese Zugangsmethode benutzen. Tun sie aber nicht und so wird der High Speed Zugang von den Otto-Usern wieder auf lächerliche 760kb/s gebremst. So wird es auch mit den Glasfaserleitungen sein. Glasfaser? Sagte man nicht, der Osten ist durch sein Glasfasernetz benachteiligt und der Westen wird schneller an High Speed kommen? Hmm.
Menü
[1] haeby antwortet auf two-feets
22.11.2001 12:47
Benutzer two-feets schrieb:
Ich habe bereits das, was man unter Europas schnellsten Internetzugang versteht. TV-Cable mit 1-30 MBit/s . Schön, Leute können von mir Daten ziehen in Bruchteilen von Sekunden. Ich kann das theoretisch auch. Aber dazu müssten alle diese Zugangsmethode benutzen. Tun sie aber nicht und so wird der High Speed Zugang von den Otto-Usern wieder auf lächerliche 760kb/s gebremst. So wird es auch mit den Glasfaserleitungen sein. Glasfaser? Sagte man nicht, der Osten ist durch sein Glasfasernetz benachteiligt und der Westen wird schneller an High Speed kommen? Hmm.

Ist doch alles nicht so tragisch. Selbst wenn jeder dieses neue Glasfaserkabel hätte - wer kann schon was mit 5000 Brockhaus-Bänden pro Sekunde anfangen... ;-)

Gruß
Haeby