Diskussionsforum
Menü

Gutachten ignoriert den Kern des Problems


13.10.2016 20:27 - Gestartet von ossyris
Das Gutachten geht am Kernfrage völlig vorbei: wie ist es möglich dass in einem Binnenmarkt Leistungen in einem Land ein Vielfaches kosten als in einem anderen EU Land? Gewisse Schwankungen könnte ich ja verstehen - aber doch nicht in dem gegebenen Ausmass! Hier stimmt doch etwas nicht.
Wären die Preise der Anbieter homogener, würde garantiert niemand auf die Idee kommen in Irland unbedingt mit einer baltischen SIM Karte telefonieren zu wollen.
Menü
[1] lkb antwortet auf ossyris
13.10.2016 21:28

einmal geändert am 13.10.2016 21:30
Benutzer ossyris schrieb:
Das Gutachten geht am Kernfrage völlig vorbei: wie ist es möglich dass in einem Binnenmarkt Leistungen in einem Land ein Vielfaches kosten als in einem anderen EU Land?

Dem stimme ich vollkommen zu aber der Kern des Problems lässt sich nicht bis Sommer 2017 lösen. Ich persönlich dachte die 90 Tage Regelung war sehr großzügig, da sie klar definiert war, und jemand der mehr als das im EU Ausland ist, sich vielleicht sowieso ein Landeseigene SIM Karte besorgen sollte (oder einen Tarif der spezifisch fürs Ausland erstellt wurde). Der normale Urlauber, für den diese Regelung bestimmt war, wird nicht mehr als 90 Tage im Ausland verbringen. Jetzt haben die Betreiber freie fahrt, höchstwahrscheinlich selber zu entscheiden was denn jetzt "Fair Use" ist oder nicht. Da tendiere ich eher schon zu einem 100min+100mb/Monat plan wie es sie jetzt schon gibt, da weiß ich zumindest was ich darf und was laut meinem Betreiber zu viel ist. Falls die neue Regelung unverändert bleibt, wird sie schon irgendwie von Betreibern ausgenutzt werden, das wäre bei 90 Tagen nicht der Fall gewesen.

Menü
[2] tnn85 antwortet auf ossyris
14.10.2016 00:04
Benutzer ossyris schrieb:
Das Gutachten geht am Kernfrage völlig vorbei: wie ist es möglich dass in einem Binnenmarkt Leistungen in einem Land ein Vielfaches kosten als in einem anderen EU Land? Gewisse Schwankungen könnte ich ja verstehen - aber doch nicht in dem gegebenen Ausmass! Hier stimmt doch etwas nicht. Wären die Preise der Anbieter homogener, würde garantiert niemand auf die Idee kommen in Irland unbedingt mit einer baltischen SIM Karte telefonieren zu wollen.

Wieso können sie nicht um ein Vielfaches höher sein? In machen Ländern im Baltikum, Rumänien oder Bulgarien sind die Einkommen ja auch um teils Vielfache niedriger als in Deutschland oder Dänemark. Dazu kommt noch, dass ein Kunde in Estland z. B. auch nur in einem relativ kleinen Netz telefonieren kann (geografische Ausbreitung) und relativ wenige Menschen erreichen kann. Entsprechend günstiger ist das Netz auch für den Betreiber. Diese geringen Kosten werden weitergegeben.
Menü
[2.1] Bronstein antwortet auf tnn85
14.10.2016 02:12
Benutzer tnn85 schrieb:
Wieso können sie nicht um ein Vielfaches höher sein? In machen Ländern im Baltikum, Rumänien oder Bulgarien sind die Einkommen ja auch um teils Vielfache niedriger als in Deutschland oder Dänemark. Dazu kommt noch, dass ein Kunde in Estland z. B. auch nur in einem relativ kleinen Netz telefonieren kann (geografische Ausbreitung) und relativ wenige Menschen erreichen kann. Entsprechend günstiger ist das Netz auch für den Betreiber. Diese geringen Kosten werden weitergegeben.
Größere Netze mit Millionen Nutzern müssten sich profitabler betreiben lassen als große Flächen mit sehr wenig Nutzern. Keine Ahnung, warum Deutschland so teuer ist.
Menü
[3] Tarife ohne Roaming?
christian_koehler antwortet auf ossyris
14.10.2016 07:04
Soweit ich weis, regelt die EU nur, dass Roaming nicht teurer sein darf als telefonieren im Inland.
Beinhaltet die EU Regelurierung eine Pflicht, überhaupt Roaming anzibieten?

Wenn nicht, könnten Anbieter in "Billighandyländern" ja sogar (wieder) Tarife verkaufen, bei denen das Handy im EU Ausland eben keinen Empfang hat.

Solche Tarife könnten nicht "zweckentfremdet" werden und für einheimische (oder Urlauber in dem Land) damit günstig angeboten werden.

Christian



Das Gutachten geht am Kernfrage völlig vorbei: wie ist es möglich dass in einem Binnenmarkt Leistungen in einem Land ein
Vielfaches kosten als in einem anderen EU Land?