Diskussionsforum
Menü

Man stelle sich mal vor...


12.10.2016 19:28 - Gestartet von blumenwiese
Fehler passieren. Hier haben sich nun in Gestalt von Teltarif die Medien eingeschaltet. Zumindest, wenn es klar ist, dass der Fehler auf Seiten des Unternehmens liegt (was hier ja von Anfang an unstrittig war) sollte dies normalerweise dazu führen, das "obere" Stellen ganz besonders intensiv und vorrangig um Fehlerbeseitigung bemüht sind - schon aus PR-Gründen.

Bei der Telekom aber offenbar nicht. Der Artikel hier beriechtet von mehreren Falschaus- und zusagen der Telekom (man kann es auch Lügen nennen). Der weitere Verlauf des Falles bis zur endgültigen Lösung ist ein reines Possenspiel. Wenn die Telekom sich so etwas sogar bei Fällen leistet, die in der Öffentlichkeit stehen, mag ich lieber nicht daran denken, was passiert, wenn die Medien nicht Notiz genommen haben. Oder was wäre gewesen, wenn ein anderer Anbieter, der Vorleistungen bei der Telekom einkauft bzw. ja auf jeden Fall die Letzte Meile nutzen muss, davon betroffen gewesen wäre. Man stelle es sich lieber nicht vor.

Aber ich finde solche Berichte immer sehr gut, weil es potentiellen Kunden der Telekom die Möglichkeit gibt, ihre Kaufentscheidung eventuell noch einmal ergebnisoffen zu überdenken.