Diskussionsforum
  • 11.10.2016 06:05
    azze00 schreibt

    Vodafone bringt echter Daten-Flat

    (...) und nun bitte noch die Drosselanhebung (wie bei o2 Free) auf die Red Tarife, dann bin ich wunschlos glücklich.
  • 11.10.2016 12:27
    Flo1987 antwortet auf azze00
    Benutzer azze00 schrieb:
    > (...) und nun bitte noch die Drosselanhebung (wie bei o2 Free)
    >
    auf die Red Tarife, dann bin ich wunschlos glücklich.

    Denke nicht, dass das kommt. o2 ist zum Ramschladen geworden. Wer billig will ist da richtig, wer Qualität sollte lieber zu den D-Netzen gehen.
  • 11.10.2016 16:54
    einmal geändert am 11.10.2016 16:55
    postb1 antwortet auf azze00
    Benutzer azze00 schrieb:
    > (...) und nun bitte noch die Drosselanhebung (wie bei o2 Free)
    >
    auf die Red Tarife, dann bin ich wunschlos glücklich.

    Zurücklehnen und noch eine Zeit warten.
    O2 hat vorgelegt, die anderen müssen nachziehen.
    Wenn die großen der Branche nicht wollen, wird das denen noch ganz schön auf die Füße fallen - 64, 32 oder gar 16 kbit/sek in der Drosselung ist schlicht heutzutage eine Unverschämtheit.
    Da das Telefonica-Netz zumindest teils weniger gute Abdeckung bietet wie die beiden anderen, werden sie es wohl nicht so eilig haben - aber es wird was ähnliches kommen müssen.

    Nicht nur Mobil, sondern auch stationär gebundene Funkzugänge, für letztere ist durchaus Bedarf vorhanden. Gerne nicht mit LTEmax sondern nur mit 15-20Mbit und niedriger priorisiert.

    Und die immer wieder angeführte Netzüberlastung kann ich immer noch nicht recht glauben, denn wenn plötzlich der Kunde bereit ist, saftige 200€brutto zu blechen, gehts ja auch - wenngleich sich die Anzahl der Kunden selbst im geschäftlichen Bereich für solche Mondpreisangebote sicher in Grenzen halten dürfte.

    Eine Netzüberlastung halte ich für ein Märchen. Zumindest solange, wie etwa die Telekom selbst gut versorgten (V)VDSL-Kunden Hybrid zusätzlich anbietet.
  • 11.10.2016 20:53
    lucky2029 antwortet auf postb1
    Benutzer postb1 schrieb:
    > Eine Netzüberlastung halte ich für ein Märchen. Zumindest
    >
    solange, wie etwa die Telekom selbst gut versorgten
    >
    (V)VDSL-Kunden Hybrid zusätzlich anbietet.

    Ich weiß ja nicht wo du so unterwegs bist, aber eine Netzüberlastung ist leider kein Märchen, sondern in den Ballungsgebieten tägliche Realität. Natürlich wird hier immer weiter ausgebaut und das Netz mit immer mehr Basisstationen verdichtet, aber das kostet richtig viel Geld.
    DSL Hybrid kommt bei guten VDSL Anschlüssen in Wirklichkeit fast nie zum Einsatz, da selbst die reguläre verfügbare Bandbreite im Festnetz selten ausgereizt wird. Nur wenn man an die Grenze kommt schaltet sich LTE hinzu. Das betrifft somit nur wenige Poweruser und den Otto Normalverbraucher mal bei einem Speettest wo man stolz von der hohen Bandbreite berichtet kann.
    Auf dem Land mit schlechten DSL Anschlüssen ist LTE auch weniger ein Problem, da es einfach zu wenige Kunden sind.
    Ich würde mir auch wünschen, dass die beiden anderen Netzbetreiber mit o2 gleichziehen und nicht mehr so stark drosseln, aber wenn man gleichzeitig ein qualitativ besseres Netz bieten möchte sollte man es besser noch nicht anbieten.