Diskussionsforum
Menü

Unterschied T-Online Classic - Online Banking?


15.11.2001 16:38 - Gestartet von greifswalder
Für mich gibt es keinen Unterschied zwischen T-Online Classic und Online Banking. Ich wähle T-Online Classic an, gebe die Anbieter-Nummer meiner Bank ein und kann dann (online) z.B. Überweisungsformulare ausfüllen. In welcher Form soll Online Banking weiter unterstützt werden? Muß ich in Zukunft eine Homebanking-Software verwenden?
Menü
[1] filmin antwortet auf greifswalder
15.11.2001 16:58
Benutzer greifswalder schrieb:
Für mich gibt es keinen Unterschied zwischen T-Online Classic und Online Banking. Ich wähle T-Online Classic an, gebe die Anbieter-Nummer meiner Bank ein und kann dann (online) z.B. Überweisungsformulare ausfüllen. In welcher Form soll Online Banking weiter unterstützt werden? Muß ich in Zukunft eine Homebanking-Software verwenden?

Mit der T-Online-Software kannst du das jetzt schon offline machen. Viele Banken bieten jedoch seit einigen Jahren Online-Banking direkt übers Internet an. Dazu brauchst du gar keine Software, nur den Internetzugang und die Zugangsdaten von deiner Bank.

filmin
Menü
[2] Ralf Rabe antwortet auf greifswalder
16.11.2001 00:07
Benutzer greifswalder schrieb:
Für mich gibt es keinen Unterschied zwischen T-Online Classic und Online Banking. Ich wähle T-Online Classic an, gebe die Anbieter-Nummer meiner Bank ein und kann dann (online) z.B. Überweisungsformulare ausfüllen. In welcher Form soll Online Banking weiter unterstützt werden? Muß ich in Zukunft eine Homebanking-Software verwenden?

Das eigentliche BTX-Protokoll, welches z.B. Banking-Softwares verwenden, bleibt erhalten. Nur die 'grafische Oberfläche' von BTX verschwindet.

Grüße
Ralf
Menü
[3] orlando antwortet auf greifswalder
16.11.2001 07:40
Benutzer greifswalder schrieb:
Für mich gibt es keinen Unterschied zwischen T-Online Classic und Online Banking.
BTX ist ein geschlossenes System und damit sicherer als via Internet. Daran ändern auch alle großartig klingenden Sicherheitssysteme für "Online-Banking" nichts.
Daß man mit BTX außerdem ungleich komfortabler arbeiten kann ist eine Binsenweisheit. Man scheint sich auch keinerlei Mühe zu geben, wenigstens daran irgendwas zu ändern. Im Augenblick ist das CEPT-System für Homebanking unersetzbar.

O.