Diskussionsforum
Menü

PSTN wird zu SP-MSAN-POTS migriert


24.09.2016 18:26 - Gestartet von flatburger
2x geändert, zuletzt am 24.09.2016 18:29
Guten Tag zusammen,

wie bereits bekannt stellt die Telekom die Telekommunikationsanschlüsse, Telefon und Internet komplett auf all-ip um.
Für die DSL-Anschlüsse werden gegebenenfalls neue ip-fähige Router benötigt.
(VDSL bzw. Vectoring)
Die ISDN Anschlüsse werden komplett abgemanaget. Es gibt IP-ISDN Adapter
welche am Router angeschlossen werden können.

Analog wird weiterhin angeboten. Wobei die bisherigen analogen Anschlüsse (public Switchched telephone network PSTN)
in der Vermittlungsstelle mittels POTS Karten ebenfalls auf IP umgeschaltet werden.
Die analogen Anschlüsse heissen dann SP MSAN POTS (single play, multi service access note, plain old telefone services)

Die analoge a/b Schnittstelle wird kundenseitig in der neuen iP Welt nachgebildet inclusive Ausfallsicherheit und Fernspeisung.
Dies bedeutet, dass Aufzugsnotrufe, Hausnotrufe, Brandmeldeanlagen, Einbruchmeldeanlagen, Steuerungssysteme, ...
wie bisher gewohnt ausfallsicher betrieben werden können.

mfG
Menü
[1] krassDigger antwortet auf flatburger
24.09.2016 20:01
Gebührenimpuls für Clubtelefone auch?
Menü
[1.1] flatburger antwortet auf krassDigger
24.09.2016 21:59
Benutzer krassDigger schrieb:
Gebührenimpuls für Clubtelefone auch?

Im Informationsschreiben heisst es:
dass einige zubuchbare Produktausprägungen nicht in die ip-welt integriert werden können.
u.a. der Gebührenimpuls. Dann gibt es nur die Möglichkeit zu kündigen.

mfG
Menü
[1.1.1] bholmer antwortet auf flatburger
25.09.2016 01:31
Benutzer flatburger schrieb:
Benutzer krassDigger schrieb:
Gebührenimpuls für Clubtelefone auch?

Im Informationsschreiben heisst es:
dass einige zubuchbare Produktausprägungen nicht in die ip-welt integriert werden können.
u.a. der Gebührenimpuls. Dann gibt es nur die Möglichkeit zu kündigen.

mfG

Der Gebührenimpuls wurde mir von der Telekom am Analoganschluss schon im letzten Jahr gekündigt, da er nicht mehr angeboten wurde. Von meiner Fritzbox wurde der sowieso schon nicht mehr ans Schnurlostelefon durchgeleitet. Danach habe ich auf einen 1&1 All-IP Anschluss gewechselt.
Ich betreibe hinter einer Fritzbox eine schnurlose ISDN-Anlage. Selbst in dieser Konfiguration funktioniert sogar Festnetz-SMS über den VoIP Anschluss in beiden Richtungen noch problemlos´. Wenn auch nicht über das Telekom-SMSC.

Was aber auch mit den aktuellen FritzBoxen (hier 7390 und 7490) immer noch funktioniert, ist der Betrieb von Pulswahltelefonen am TAE-Anschluss der Box, obwohl das immer wieder bestritten wird.
Menü
[1.1.1.1] grafkrolock antwortet auf bholmer
26.09.2016 10:06
Benutzer bholmer schrieb:
Was aber auch mit den aktuellen FritzBoxen (hier 7390 und 7490) immer noch funktioniert, ist der Betrieb von Pulswahltelefonen am TAE-Anschluss der Box, obwohl das immer wieder bestritten wird.
Das stimmt. Klappt mit der 7940 auch bei mir tadellos mit dem schönen 70er Jahre Wählscheibentelefon :-)