Diskussionsforum
  • 30.09.2016 15:41
    pinot1 schreibt

    Service

    Ich habe ständig Probleme mit Entertain Medien Receiver 303.

    Vorgestern war es wieder passiert, seit April bereits das 4. Mal. Alle Aufnahmen von Festplatte gelöscht.
    Also wieder Kundenservice anrufen, über eine halbe Stunde (!!) in der Warteschleife hängen, aufgeben, lieber eine Mail schreiben.
    Am nächsten Tag dann ein Rückruf. Nach der Begrüßung die Frage" Besteht die Störung noch?" Antwort: "Ja, die Aufnahmen sind immer noch weg, aber das habe ich Ihnen doch in der Mail geschrieben." Daraufhin: "Da muss ich erst mal schauen, ach ja da ist ja etwas." Meine Frage: "Sie rufen mich also an, ohne überhaupt zu wissen, warum? Antwort (in ziemlich überheblichen Ton): "Ja, das ist ökonomischer, falls sich niemand meldet."
    Dann setzte er an und erklärte mir, ich hätte ein Update ausgeführt , dabei sei der Receiver mit einem zu langen Kabel an den Router angeschlossen gewesen, daher wären einige Komponenten nicht vollständig auf den Receiver geladen worden und das wäre die Ursache für das Löschen. Ich fragte Ihn, ob das mitgelieferte gelbe Kabel gemeint sei? Das bejahte er und schwadronierte dann los, dass ich froh sein könne, bei anderen Lieferungen sei es überhaupt nicht dabei.
    Ich gab ihm zu verstehen, dass ich seine Ausführungen für Nonsens hielt und verlangte endlich eine endgültige Lösung des Problems. Daraufhin entgegnete er mir, so kämen wir nicht weiter, er würde das Ticket zurückstellen. "Und was heißt das?" war meine Frage. Ein anderer Mitarbeiter würde sich bei mir melden, war seine Antwort. Daraufhin beendete ich das Gespräch.

    War das Verhalten des Telekom-Mitarbeiters nicht schon unverschämt genug, so kam der richtige Klops etwa eine halbe Stunde später. Per E-Mail wurde mir von Telekom mitgeteilt, die Störung sei beseitigt, das Ticket auf meine Veranlassung storniert.

    Ich schrieb daraufhin umgehend im Kundencenter eine Beschwerde und verlangte die Rücknahme der Stornierung, aber bisher habe ich noch keine Rückmeldung.

    Fairerweise muss ich sagen, dass sich die meisten Servicemitarbeiter freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit verhielten. Aber was dieser Herr sich erlaubt hat, ist wirklich eine Frechheit.

    Bin gespannt wie es weitergeht.

    Mike