Diskussionsforum
Menü

Windows 10 64 bit - übler geht es nimmer


01.01.2018 09:07 - Gestartet von muc80337
Phasenweise komplett unbrauchbar weil sich die Kiste mit sich alleine beschäftigt, die Datenträgerauslastung ist dann bei 100% und man bekommt über den Task-Manager leider auch keine brauchbare Info, welches Programm oder welcher Dienst dafür verantwortlich sein soll.

Das Problem tritt an drei unterschiedlichen PCs auf (auch mit SSD!) was auf ein generelles Windows-Problem hindeutet. Alle Lösungsversuche brachten keine Lösung.
(Mag sein, dass es auch einige/viele Windows 10 Systeme gibt, die das 100% Datenträgerauslastung-Problem nicht haben - die Task-Manager Info ist überall gleich schlecht.)
Menü
[1] LilaFox antwortet auf muc80337
01.01.2018 12:06

Microsoft hat in meinen Augen was ganz böses getan.

Man kann ja Prozesse anhalten. Manchmal braucht man das selbst, für Sinnvolle Aufgaben (z.B. wenn eine von zwei abhängigen Verarbeitungen zu langsam abläuft). Hier weiss man, was man tut und kann entsprechend einschreiten.

Leider denkt auch Microsoft das automtisch "händeln" zu können und so bleiben oft

LockApp.exe
WinStore.App.exe
SystemSettings.exe
Calculator.exe
SearchUI.exe
ShellExperienceHost.exe
SkypeHost.exe

in diesem Zustand und geben dann auch den Speicher nicht mehr frei.


und dazu kommt noch...
backgroundTaskHost.exe

Wenn irgendwas mit dem Profilverzeichnis "nicht stimmt", läuft es A*mo*k und zwingt den ganzen Computer in die Knie.


Vergleiche ich mit dem Process Explorer die Tasks unter Windows 7 und danach mit Windows 10, wird mir immer ganz flau im Magen.