Diskussionsforum
  • 21.11.2016 20:39
    Mayian schreibt

    20 GB/Monat? was ist das nur für eine Welt.

    bis zu 20 GB verbrauche ich jeden Abend. Auf bis zu einem TB schaffen wir es pro Monat.

    Wie sollen Nutzer nur mit 20 GB daheim im Monat zurecht kommen? Mobil verstehe ich das noch. aber stationär ist das echt ZU WENIG.

    Allein das Windows 10 Update verbraucht so einige GB.
  • 25.11.2016 22:15
    nios32 antwortet auf Mayian
    Benutzer Mayian schrieb:
    > Wie sollen Nutzer nur mit 20 GB daheim im Monat zurecht kommen?
    >
    Allein das Windows 10 Update verbraucht so einige GB.

    Vielleicht indem man ein anständiges Betriebssystem nutzt.
  • 26.11.2016 10:39
    Rotbaertchen antwortet auf nios32
    Benutzer nios32 schrieb:
    > Benutzer Mayian schrieb:
    > > Wie sollen Nutzer nur mit 20 GB daheim im Monat zurecht kommen?
    > >
    Allein das Windows 10 Update verbraucht so einige GB.
    >
    > Vielleicht indem man ein anständiges Betriebssystem nutzt.

    Ein OS ohne Updates ist kein anständiges OS.
  • 26.11.2016 13:40
    Mobilfunk-Experte antwortet auf Rotbaertchen
    Benutzer Rotbaertchen schrieb:

    > Benutzer nios32 schrieb:
    >
    > > Benutzer Mayian schrieb:
    > >
    > > > Wie sollen Nutzer nur mit 20 GB daheim im Monat
    > > >
    zurecht kommen? Allein das Windows 10 Update
    > > >
    verbraucht so einige GB.
    > >
    > > Vielleicht indem man ein anständiges Betriebssystem
    > >
    nutzt.
    >
    > Ein OS ohne Updates ist kein anständiges OS.

    Das hat auch niemand vorgeschlagen. Es gibt Betriebssystem-Distributionen mit regelmäßigen Updates, ohne dass dafür jeden Monat mehrere GB draufgehen.
  • 27.11.2016 19:25
    Rotbaertchen antwortet auf Mobilfunk-Experte
    Benutzer Mobilfunk-Experte schrieb:
    > Benutzer Rotbaertchen schrieb:
    > > Ein OS ohne Updates ist kein anständiges OS.
    >
    > Das hat auch niemand vorgeschlagen. Es gibt
    >
    Betriebssystem-Distributionen mit regelmäßigen Updates, ohne
    >
    dass dafür jeden Monat mehrere GB draufgehen.

    Die da wären?
    Keine Updates zu liefern ist ja kein Feature an sich.
  • 07.07.2017 21:36
    einmal geändert am 07.07.2017 21:57
    chickolino1 antwortet auf Mayian
    @Mayian
    > bis zu 20 GB verbrauche ich jeden Abend. Auf bis zu einem TB
    >
    schaffen wir es pro Monat.

    ich komme wenn ich mich nicht zügele auch auf rund 120 GB pro Monat....

    Wenn ich aber etwas darauf achte was ich mache (z.b. kein Internetradio und stattdessen eben das Antennenradio nutzen, auf Youtube und sonstiges Streaming verzichten und stattdessen lieber TV über SAT-Schüssel, VoIP Telefonie einschränken und stattdessen über die Mobilfunkflatrate telefonieren oder eben per Betamax-CallBack auf eine Simquadrat-Festnetznummer , wenn ich mal eine TV-Sendung verpasst habe beim onlinetvrecorder nur mit MP4 Qualität runterladen statt mit HQ-Qualität usw.) - kann ich auch mit 30 GB pro Monat zurecht kommen.



    >
    > Wie sollen Nutzer nur mit 20 GB daheim im Monat zurecht kommen?

    das geht sicherlich auch - wenn man eben einiges über andere wege realisiert...wie shcon oben geschrieben.

    Ich bin JAHRELANG sogar mit Lidl-Starterkits und 5GB Internetflatrates ausgekommen und damals haben mir sogar weniger als 10 GB im Monat ausgereicht.

    > Mobil verstehe ich das noch. aber stationär ist das echt ZU
    >
    WENIG.
    >
    > Allein das Windows 10 Update verbraucht so einige GB.

    DAfür kann ich mein Laptop auch mal bei einem Bekannten oder im Mc Donalds oder auch im Saturn-Markt ins WLAN einloggen - das muss man ja nicht mehrfach pro woche haben.

    ...und ausserdem wenn man das zum Ende des Abrechnungs-Monats macht und der REst wird mit 384 kbit.s runtergeladen in der Nacht---was solls

    Ich kann auch zur Not mit 384 kbit-s den ganzen Monat überleben....geht halt alles etwas langsamer (aber in Thailand nutze ich in den wintermonaten oftmals eine flatrate die es auf 384 kbit.s oder auf 512 kbit.s gedrosselt gibt....und lade damit das deutsche TV-Programm herunter das ich mir auf dem onlinetvrecorder.com aufgenommen habe...weil es dort aufgrund der erdkrümmung keinen empfang für deutschsprachigen satelitenprogramme gibt ...

    Es muss nicht immer superschnell sein....

    Entdecke mal das es auch langsam funktioniert ....

    ------

    wäre der O2 Free s Tarif als Flex Option zu einer Prepaidkarte verfügbar (so das man nicht immer die ganze Karte mit Rufnummer kündigen muss - wenn man 3---4---5 Monate im Ausland überwintert - und so seine Rufnummer verliert), wäre es mein Tarif und ich hätte DSL schon wieder abgeschafft...

    So....habe ich über die wintermonate mein O2 DSL mit mtl. kündigungsfrist gekündigt und im frühjahr neu gebucht (als mal wieder keine Anschlussgebühr fällig war)...

    ...und die 10---14 tage über weihnachten und sylvester ( Peak.Season in Thailand wo dort die Preise enorm steigen - weil alle über die feiertage dort urlaub machen wollen um urlaubstage zu sparen ) in Germanie habe ich auch mit mobilfunkinternet gut überstehen können...