Diskussionsforum
Menü

...


01.09.2016 16:15 - Gestartet von diddi88
Mal ein Beispiel:

Ich habe einen Vodafone-Vertrag > Netzbetreiber baut mit der Zeit Antennen ab > für mich keine Netzversorgung mehr. Sonderkündigung nicht möglich, da Vodafone (sowie alle anderen Netzbetreiber) keine Garantie für Netzverfügbarkeit am Registrierungsstandort gibt.

Somit 30 Euro oder was auch immer monatlich für nichts.

Für den Zugang per WLAN (keine Kosten für Netzbetreiber, ... im Gegenteil ich zahle ja für den Traffic) muss ich eine weitere Strafgebühr zahlen?

Sowas gibt es wohl echt nur in Deutschland.

Bin froh, wenn der Vertrag endlich ausläuft. Niemals wieder einen Vertrag bei einem deutschen Mobilfunkbetreiber. Wenn, nur noch Prepaid. Wenn Netzbetreiber eine schlechte Netzversorgung bekommt, kann man die Karte in den Müll werfen. Wifi Calling wird es im Prepaidbereich wohl nie geben (O2 kündigt das seit 1+ jahren an lol lol lol)....
Menü
[1] merlin86 antwortet auf diddi88
01.09.2016 21:02

einmal geändert am 01.09.2016 21:11



Callya ;) 750 MB LTE, ok nicht die Welt, 200 Freieinheiten, die vertelefoniert man kaum;) ins Vodafone Netz ----> Flat, und EU Roaming! für 9.99. Sorry. Was will man mehr? Ich bin zwar kein Vodafone Fan, aber da ist Vodafone Deutschlandweit im Prepaid Bereich Vorreiter und top!
Bucht man sich noch 2 GB oben drauf, bezahlt man zwar relativ teuer 20 Euro, hat dann knapp 3 GB und die 200 Einheiten, ... .. relativ teuer, aber einen guten Tarif von Vosafone für 30 Euro und MONATLICH kündbar ;) gut in deinem Fall bringt es nichts, aber das ne Nummer !