Diskussionsforum
  • 30.08.2016 14:06
    2x geändert, zuletzt am 30.08.2016 14:14
    wolfbln schreibt

    sind wohl die letzten "Freikarten" in Deutschland....

    Die Regierung hat ja einen Gesetzesentwurf zur Registrierung von Prepaid-SIM-Karten auf dem Weg gebracht, der in kommenden Monaten umgesetzt wird.

    Danach soll sich jeder beim Kauf ausweisen müssen bzw. die Online-Registrierung irgendwie zusätzlich verfiziert werden.

    Ob dies wirklich zu mehr Sicherheit führen wird, bleibt dahingestellt. Polen zieht es seit 2 Monaten richtig hart durch (ohne Online-Registrierung, nur mit Vorzeigen des Ausweises und auch für Bestandslkarten) und voilá: Es gibt jetzt einen Schwarzmarkt dort für anonyme SIM-Karten!

    Warum aber in Deutschland die "Freikarten" noch nicht gestoppt wurden, ist mir eigentlich schleierhaft. Hier findet ja nun mal gar keine Überprüfung statt. Die Post muss ja nur irgendwo ankommen, man muss nicht mal aktiv eine (falsche) Adresse angeben wie bei der Online-Registrierung, sondern nur irgendwie dort erreichbar sein oder sonst kriegt sie halt jemand anders. Die Karten werden ja schon vor-aktiviert in die Post gesteckt.

    Denke, bevor man wirklich jetzt das Fass mit Registrierung aufmacht, was ich für sehr fragwürdig halte, ist dies ja die völlige Negation davon. Dann können sie sie auch weiter ganz einfach ohne abgeben. Dass die Adresse stimmt und die Karte auch letztendlich beim Registierten landet, ist ja eigentlich noch naiver, als darauf zu hoffen, dass der Anmelder seine richtige Adresse online in ein Formular eingibt.

    P.S.: Was im Artikel fehlt, ist die sicher für viele interessante Tatsache, dass der Tarif ohne Aufpreis in der ganzen EU (mit EWR, ohne Schweiz) ohne Aufpreis nutzbar ist.