Diskussionsforum
  • 19.08.2016 11:06
    MASIAN schreibt

    Nur noch wenige Anbieter mit Wunschrufnummer


    Ja, LEIDER schaffen immer mehr Provider die Funktion der Wunschrufnummer ab. Dabei bin ich jemand, der extra zu dem Provider hingeht, der mir auch die Option der Wunschrufnummer bietet.

    Was Telefonica aber behauptet ist schlichtweg falsch. Dieser Anbieter will nur Kostensparen... und alles auf Gleichschaltung auslegen!
    Seit Base von Telefonica geschluckt wurde, war es auch hier nicht mehr online möglich sich eine Wunschrufnummer auszudenken. Dies war dann nur noch im Geschäft möglich... Aber mal ehrlich, welcher Verkäufer nimmt sich bis zu 5 Stunden Zeit, damit der Kunde endlich seine Wunschrufnummer gefunden hat?
    Online geht das einfacher.

    Wunschrufnummer ist nicht gleich Wunschrufnummer....
    Ich verstehe unter einer Wunschrufnummer die Möglichkeit beliebige Zahlenkombinationen einzugeben und dann mir anzeigen zu lassen ob diese Nummer frei ist oder nicht.
    Dabei sind dann aber alle Rufnummern von mir selbst eingegeben und bekam keine vorgesetzt, wo ich dann nur vier Zahlen eingeben kann.

    Leider funktioniert dieses Wunschrufnummernsystem im Festnetz bislang noch nicht.

    Was das Behalten der eigenen Rufnummer beim Providerwechsel angeht, da habe ich eher nicht so gute Erfahrungen gemacht, speziell bei WinSim.
    Hierdurch habe ich nun zwei Verträge, die eine unterschiedliche Laufzeit haben, mit unterschiedlichen Rechnungen, obwohl es laut AGB heißt, das der Vertrag bei Aktivierung der Simkarte - spätestens aber mit der ersten Einbuchung der Simkarte ins Netz beginnt. Dabei wollte ich beide Rufnummern auf einer Rechnung stehen haben. [Der Datenschutz bei WinSim wird auch nicht wirklich eingehalten!]
    Allerdings wurde die Simkarte schon aktiviert verschickt, so dass das Aktivierungsdatum nicht gleich das Vertragsbeginndatum sein dürfte.
    Und WinSim verlangt für die Rechnungsüberweisung 2,90 € Extragebühren... Obwohl es beim Vertragsabschluss keine Möglichkeit gab zwischen LSV und Überweisung sich entscheiden zu können.
  • 02.02.2017 16:40
    TheLittle antwortet auf MASIAN
    Benutzer MASIAN schrieb:

    > Leider funktioniert dieses Wunschrufnummernsystem im Festnetz
    >
    bislang noch nicht.

    Das liegt einfach den sog. RNB Rufnummernblöcke, die sich die Anbieter bei der BNetzA kaufen können.

    Bei mir im ONKZ hat sich kann man beim Anbieter ggf. wählen, aber die 296 bleiben am Anfang stehen.

    Je nach größe, sind auch die ersten 4 oder 5 Stellen fest vorgegeben!

    Die Telekom hat so größere Möglichkeiten, da diese natürlich mehrere gekauft haben.