Diskussionsforum
  • 28.07.2016 18:14
    Pitt_g schreibt

    Wieder einer weniger

    Naja, wenn das so weitergeht. Telekom mit ihrem MyWallet und Targo sagt auch mal hüh mal hott und geht nur mit Android. EDEKA hat sich von Windows Phone verabschiedet. Payback zögert bei Windows Phone wohl gerade.Paypal bringts aktuell nur in USA, ist aber bei Windows Phone raus. Die Wallet 2 gibt's auch nur in USA. Bei Apple wartet man in DE auch vergeblich.
    Ihr solltet mal euren Artikel übers mobile Payment bei Discountern neu schreiben..
  • 28.07.2016 21:34
    Ratlos1968 antwortet auf Pitt_g
    Benutzer Pitt_g schrieb:
    > Naja, wenn das so weitergeht.
    Na und, wer braucht schon diese ganzen Insellösungen für das mobile Zahlen. Was Deutschland braucht sind 2 oder 3 große unabhängige Anbieter, die den Dienst für Jedermann anbieten. Solange sich die Netzbetreiber nicht einig sind oder das ganze Verfahren viel zu kompliziert ist, wird sich das nicht durchsetzen. Wo ist eigentlich der Mehrwert für Handyzahlungen, jeder hat eine EC-Karte und das geht schnell, einfach und zuverlässig.
  • 29.07.2016 09:12
    mikiscom antwortet auf Ratlos1968
    Benutzer Ratlos1968 schrieb:
    > Wo ist eigentlich der Mehrwert für Handyzahlungen,
    >
    jeder hat eine EC-Karte und das geht schnell, einfach und
    >
    zuverlässig.

    Es gibt keinen. Es gibt nur Firmen die nebenbei noch ihr Sümmchen verdienen wollen und einem weismachen wollen dass Zahlen per Handy schneller geht als Zahlung in bar oder per EC-Karte.
    Wenn es dann aber technische Probleme gibt, oder die Leute keine Ahnung haben oder es auch in jedem Geschäft ein anderes System gibt, werden die auch weiterhin kommen und gehen bis die es irgendwann aufgeben.
  • 29.07.2016 13:49
    nukumichi antwortet auf mikiscom
    Benutzer mikiscom schrieb:
    > Benutzer Ratlos1968 schrieb:
    > > Wo ist eigentlich der Mehrwert für Handyzahlungen,
    > >
    jeder hat eine EC-Karte und das geht schnell, einfach und
    > >
    zuverlässig.
    >
    > Es gibt keinen. Es gibt nur Firmen die nebenbei noch ihr
    >
    Sümmchen verdienen wollen und einem weismachen wollen dass
    >
    Zahlen per Handy schneller geht als Zahlung in bar oder per
    >
    EC-Karte.
    > Wenn es dann aber technische Probleme gibt, oder die Leute
    >
    keine Ahnung haben oder es auch in jedem Geschäft ein anderes
    >
    System gibt, werden die auch weiterhin kommen und gehen bis die
    >
    es irgendwann aufgeben

    Die Sichtweise finde ich recht pessimistisch. Technisch gesehen ist die Handyzahlung ja meist nichts anderes als eine kontaktlose Zahlung mit dem eingebauten NFC-Chip.

    Für NFC-Zahlungen stehen mit Paypass (Mastercard) und Paywave (Visa) mittlerweile zwei goße, gut funktionierende Lösungen zur Verfügung, und immer mehr (Kredit)-Karten sind damit ausgerüstet. Die großen Supermarktketten sind inwzischen fast alle aufgesprungen und bieten die kontaktlose Zahlung an, die aus eigener Erfahrung durchaus schneller ist als eine EC- oder Barzahlung.

    Es sollte doch nicht so schwer sein, eine Banking-App von einer beliebigen Bank mit dem NFC-Chip kommunizieren zu lassen, die daraus eine virtuelle Kreditkarte mit Paypass/Paywave macht.

    Auch wenn es die Mobilfunkbetreiber schmerzt: Ich sehe überhaupt keinen Grund dafür, diese an den Umsätzen partizipieren zu lassen, mit der technischen Umsetzung haben Sie nichts zu tun, und Bankdienstleistungen erbringen sie auch nicht. Vielleicht ist das sogar das Hauptproblem: Immer denkt jemand er kann mit "Mehrwertdiensten" weiter Geld abgreifen, auch wenn er gar keinen Mehrwert mehr anbieten kann.
  • 29.07.2016 14:14
    mikiscom antwortet auf nukumichi
    Benutzer nukumichi schrieb:
    > Auch wenn es die Mobilfunkbetreiber schmerzt: Ich sehe
    >
    überhaupt keinen Grund dafür, diese an den Umsätzen
    >
    partizipieren zu lassen, mit der technischen Umsetzung haben
    >
    Sie nichts zu tun, und Bankdienstleistungen erbringen sie auch
    >
    nicht. Vielleicht ist das sogar das Hauptproblem: Immer denkt
    >
    jemand er kann mit "Mehrwertdiensten" weiter Geld abgreifen,
    >
    auch wenn er gar keinen Mehrwert mehr anbieten kann.

    Sehe ich auch so. Das geht sogar bei Christlichen Inhalten schon so:
    https://www.erf.de/telefonmenue/9145
    Eigentlich ne normale Festnetznummer, aber 1 & 1 kassiert auch bei ner Flat. Und das, obwohl der Anbieter hieran nichts verdient und nur von Spenden lebt.

    Und O2 mit eigener Bank geht ja auch in die Richtung.
  • 29.07.2016 18:10
    einmal geändert am 29.07.2016 18:12
    BlackEagle antwortet auf nukumichi
    Benutzer nukumichi schrieb:
    > Benutzer mikiscom schrieb:
    > > Benutzer Ratlos1968 schrieb:
    > > > Wo ist eigentlich der Mehrwert für Handyzahlungen,
    > > >
    jeder hat eine EC-Karte und das geht schnell, einfach und
    > > >
    zuverlässig.
    > >
    > > Es gibt keinen. Es gibt nur Firmen die nebenbei noch ihr
    > >
    Sümmchen verdienen wollen und einem weismachen wollen dass
    > >
    Zahlen per Handy schneller geht als Zahlung in bar oder per
    > >
    EC-Karte.
    > > Wenn es dann aber technische Probleme gibt, oder die Leute
    > >
    keine Ahnung haben oder es auch in jedem Geschäft ein anderes
    > >
    System gibt, werden die auch weiterhin kommen und gehen bis die
    > >
    es irgendwann aufgeben
    >
    > Die Sichtweise finde ich recht pessimistisch. Technisch gesehen
    >
    ist die Handyzahlung ja meist nichts anderes als eine
    >
    kontaktlose Zahlung mit dem eingebauten NFC-Chip.
    >
    > Für NFC-Zahlungen stehen mit Paypass (Mastercard) und Paywave
    >
    (Visa) mittlerweile zwei goße, gut funktionierende Lösungen zur
    >
    Verfügung, und immer mehr (Kredit)-Karten sind damit
    >
    ausgerüstet. Die großen Supermarktketten sind inwzischen fast
    >
    alle aufgesprungen und bieten die kontaktlose Zahlung an, die
    >
    aus eigener Erfahrung durchaus schneller ist als eine EC- oder
    >
    Barzahlung.
    >
    > Es sollte doch nicht so schwer sein, eine Banking-App von einer
    >
    beliebigen Bank mit dem NFC-Chip kommunizieren zu lassen, die
    >
    daraus eine virtuelle Kreditkarte mit Paypass/Paywave macht.
    >
    > Auch wenn es die Mobilfunkbetreiber schmerzt: Ich sehe
    >
    überhaupt keinen Grund dafür, diese an den Umsätzen
    >
    partizipieren zu lassen, mit der technischen Umsetzung haben
    >
    Sie nichts zu tun, und Bankdienstleistungen erbringen sie auch
    >
    nicht. Vielleicht ist das sogar das Hauptproblem: Immer denkt
    >
    jemand er kann mit "Mehrwertdiensten" weiter Geld abgreifen,
    >
    auch wenn er gar keinen Mehrwert mehr anbieten kann.

    Guten Tag,

    ich habe seit Jahren einen NFC Sticker von mpass.
    Diese beenden bzw. kündigen nun die Verträge.
    Ich finde einfach keine alternative.
    Entweder man erhält eine Kreditkarte mit NFC integiert oder es geht nur mit einem Andriod NFC Handy.

    Ich bin aber Besitzer eines Apple iPhone 6 Plus und ApplePay ist in Deutschland nicht verfügbar.
    okay, dachte ich mir und es wird schon irgendeine alternative zu mpass geben.

    Ich habe jetzt 2 Stunden im Internet recherchiert und ich habe keine alternative gefunden.

    Ich will ohne Geldbörse bezahlen worin eine grosse Karte, sprich Kreditkarte mit NFC sich befindet, deswegen fande ich die mpass NFC Sticker super, die man hinten aufs Smartphone aufkleben konnte, funktionierte sogar unter einer Hülle!

    Kenne sie eine Unternehmen das NFC Sticker noch benutzt und kein Android Smartphone vorraussetzt, sprich alles so wie bei mpass?

    Danke für ihre Hilfe.
  • 04.08.2016 09:57
    nukumichi antwortet auf BlackEagle
    Benutzer BlackEagle schrieb:
    >
    > Ich bin aber Besitzer eines Apple iPhone 6 Plus und ApplePay
    >
    ist in Deutschland nicht verfügbar.
    > okay, dachte ich mir und es wird schon irgendeine alternative
    >
    zu mpass geben.

    Wie wäre es damit:
    http://www.zeit.de/digital/mobil/2016-06/mobile-payment-apple-pay-deutschland-trick
  • 21.08.2016 15:23
    BlackEagle antwortet auf nukumichi
    eine Kreditkarte mit NFC hab ich ja selbst von Barclaycard die New Visa.

    Aber das ist nicht das gleiche.

    versuche gerade die Sache mit Boon und Apple Pay für Deutschland zum laufen zu bekommen.

    haben schon sehr viele geschafft hier in deutschland.

    Ich glaub nur das Boon jetzt etwas geändert hat, aber mein Apple Pay ist auf dem iPhone 6 Plus und der Apple Watch freigeschaltet durch boon und dem region ändern.

    wusste auch garnicht das man in Deutschland trotzdem überall damit bezahlen kann, wenn es nur freischaltbar wäre und wenn ein deutscher kreditkartengeber es unterstützen würde.

    so ist es leider bisschen umständlich

    http://www.iphone-ticker.de/apple-pay-deutsche-anwender-tricksen-mit-pfund-boon-und-mastercard-96506/

    http://technikblog.ch/2016/05/so-koennt-ihr-apple-pay-ab-sofort-auch-in-der-schweiz-nutzen/

    aber ich krige meine deutsche kreditkarte bei boon nciht hinzugefügt.
    mal eine andere testen.