Diskussionsforum
Menü

Nicht für alle Blau Kunden


23.07.2016 12:08 - Gestartet von CoLa
einmal geändert am 23.07.2016 12:08
Ich bin Kunde von Blau mit einem Eplusvertrag. In meiner Stadt hält eplus kein lte Netz vor, gibt's hier schlicht nicht.

Trotz Fusion bekomme ich auch im o2 Netz kein lte, wenn ich dort eingebucht bin.
Menü
[1] KiRKman antwortet auf CoLa
23.07.2016 13:10
Benutzer CoLa schrieb:
Trotz Fusion bekomme ich auch im o2 Netz kein lte, wenn ich dort eingebucht bin.

Funktioniert bei mir ebenso nicht mehr. Benutzte Karten sind von Aldi-Talk und Simyo (insgesamt drei Stück).

Von 04/2014 bis 06/2016 hatte ich volles LTE-Netz mit guten Übertragungsraten, aber jetzt gibt's nur noch ultra schlechtes 3G. Schlecht soll heißen, dass man selbst direkt unterhalb des Senders in der Nähe des Bahnhofs und im gesamten Stadtzentrum lediglich winzige Übertragungsraten von 2,16 MBit/s down und 0,07 MBit/s up erreicht (Ping 250ms). Mehrmals gemessen mit Ookla Speedtest App und verschiedenen Servern.

Vorbei sind die Zeiten mit LTE und 35 MBit/s down und 10 MBit/s up... Und vorbei sind damit für mich auch die Zeiten für Aldi-Talk und Simyo ;)

Ich befinde mich übrigens am Niederrhein, westlich von Mönchengladbach, und nicht etwa in Berlin...
Menü
[1.1] Otto W. antwortet auf KiRKman
23.07.2016 19:36
Benutzer KiRKman schrieb:

Funktioniert bei mir ebenso nicht mehr. Benutzte Karten sind von Aldi-Talk und Simyo (insgesamt drei Stück).


Ich befinde mich übrigens am Niederrhein, westlich von Mönchengladbach, und nicht etwa in Berlin...

Wird wohl auch bald wieder gehen wenn die bundesweite Freischaltung für eplus Kunden stattfindet. Man munkelt nächsten Monat.
Menü
[1.1.1] KiRKman antwortet auf Otto W.
28.07.2016 12:09
Benutzer Otto W. schrieb:
Wird wohl auch bald wieder gehen wenn die bundesweite Freischaltung für eplus Kunden stattfindet. Man munkelt nächsten Monat.

Ich glaube denen mittlerweile kein Wort mehr. Denn ich habe in den letzten Wochen so dermaßen viele verschiedene Auskünfte an den Hotlines bekommen, dass es einfach nur noch ein Witz ist.

Bei Simyo braucht man gar nicht erst anzurufen - null Kundenservice. Bei Aldi-Talk ist man immerhin bemüht, wenn auch ahnungslos. Man verspricht Rückrufe, die allerdings nie erfolgen.

Der Support von o2 selber ist absolut schrecklich. Dort weiß man nichts von der Abschaltung des LTE-Netzes von E-Plus! Im Gegenteil: Man verneint auch noch vehement, dass es Abschaltungen gegeben hätte. Wenn irgendwo LTE von E-Plus gerade nicht funktionieren würde, so würde es innerhalb einer Woche wieder angeschaltet werden!

Ich frage mich jedes Mal, wieso die Mitarbeiter dort offensichtlich *keinerlei* Informationen bekommen. Jeder Teltarif-Leser weiß viel mehr als die Leute an den diversen Hotlines der Telefónica-Gruppe. Wenn diese sich wenigstens privat für die Materie interessieren würden! Aber dem ist auch nicht so. Die wissen ja nicht einmal den Unterschied zwischen 262-03 und 262-07.

Ich habe gestern und heute nochmals getestet, und meine SIM-Karten sind derzeit absolut unbenutzbar. Mobiles Internet funktioniert so gut wie gar nicht - 3G total überlastet und LTE geht nicht mehr. Bei Gesprächen hört der Angerufene alle 20 Sekunden ein doppeltes Tuten und ich gar nichts mehr. Anscheinend funktioniert die Übergabe zwischen den Netzen auch bei CS-Voice nicht.

Da die Sache schon seit etlichen Wochen so läuft bzw. nicht läuft und der Support keinerlei Hilfe anbieten kann, werde ich nun einen "Rundumschlag" an Kündigungen verschicken (Drillisch, Simyo, Aldi-Talk, Fonic, Netzclub). Dummerweise habe ich in der Vergangenheit zu sehr auf die Billig-Karten im Schrott-Netz von Telefónica gesetzt, was sich jetzt bitter rächt.

Etliche Nachbarn haben mich auch schon angesprochen, was denn da los sei... Denen kann ich auch nur zur Kündigung raten.

Übrigens erzählt der Support aktuell übereinstimmend, dass in der Woche ab 29.08.2016 die o2 LTE-Stationen in meiner Region für E-Plus Kunden freigeschaltet werden würden. Ich möchte aber nicht mehr länger warten. Schließlich funktionierte LTE bei E-Plus ja bis zum Juni perfekt. Und seitdem geht gar nichts mehr.
Menü
[1.1.1.1] daGiz antwortet auf KiRKman
28.07.2016 12:29
Wenn du in der Materie doch so belesen bist, solltest du doch wissen, WARUM das E-Plus LTE ZWANGSWEISE abgeschaltet werden musste...
Menü
[1.1.1.1.1] KiRKman antwortet auf daGiz
28.07.2016 12:42
Benutzer daGiz schrieb:
Wenn du in der Materie doch so belesen bist, solltest du doch wissen, WARUM das E-Plus LTE ZWANGSWEISE abgeschaltet werden musste...

Ich ja, wegen der vorzeitigen Abgabe der Frequenzen um 1800 MHz an Vodafone. Aber warum wissen die das nicht?

Bleiben natürlich viele Fragen offen. Wieso gibt man in manchen Regionen das LTE-Netz von o2 (noch) nicht für die E-Plus Kunden frei? Wieso weiß niemand Bescheid? Wieso wurde vorher nicht im großen Stil ausgebaut, um Überlastungen zu vermeiden?

Aktuell sieht für mich die lokale Situation so aus, dass o2 3G abgebaut wurde, um nur noch das 3G-Netz von E-Plus weiterzubenutzen. Gleichzeitig wurde allerdings LTE von E-Plus abgeschaltet und LTE von o2 nicht freigegeben. Das ist doch Mumpitz.

Abhilfe schafft, das Gerät auf "2G only" zu stellen. Allerdings geht dann nur GPRS, weil EDGE nicht ausgebaut wurde. Auch total super. Aber immerhin fließen dann überhaupt wieder Daten.
Menü
[1.1.1.1.1.1] daGiz antwortet auf KiRKman
28.07.2016 13:06
Benutzer KiRKman schrieb:

Bleiben natürlich viele Fragen offen. Wieso gibt man in manchen Regionen das LTE-Netz von o2 (noch) nicht für die E-Plus Kunden frei? Wieso weiß niemand Bescheid?

Glaub mir, über sowas wird ne Kundenbetreuung nicht informiert :´D

Wieso wurde vorher nicht im großen Stil ausgebaut, um Überlastungen zu vermeiden?

Auch da glaub mir, es WIRD seit langer Zeit massiv ausgebaut, aber eben in die Fläche und das bundesweit. Diese Investitionen lassen nicht zu, dass gleichzeitig noch in gleichem Maß in die Kapazität investiert wird. Daher erfolgt das punktuell (und da ist das nicht nur auf dem Schirm, sondern auch in Planung und Bau).

Aktuell sieht für mich die lokale Situation so aus, dass o2 3G abgebaut wurde, um nur noch das 3G-Netz von E-Plus weiterzubenutzen.

Anzeichen für den Konsolidierungsweg in deinem Gebiet. Bzw für die weiter in Verwendung bleibende Technik.

Gleichzeitig wurde allerdings LTE von E-Plus abgeschaltet und LTE von o2 nicht freigegeben. Das ist doch Mumpitz.

Man kann auch nicht zig Hunderttausende User aller Provider etc. gleichzeitig aufs LTE loslassen. Es sind so schon in allen 3(!) Netzen punktuelle Überlastungen sichtbar. Komplette Freischaltung auf einen Schlag würde genau das herbeizaubern, was gar keinem nutzen würde. Nämlich totalem Versagen durch Überlastung. Denke, auch das wäre nicht in deinem Sinne.

Abhilfe schafft, das Gerät auf "2G only" zu stellen. Allerdings geht dann nur GPRS, weil EDGE nicht ausgebaut wurde. Auch total super. Aber immerhin fließen dann überhaupt wieder Daten.

Nunja...2 Mbit/s klingen wenig, reichen mobil aber völlig aus für die gängigen Anwendungen. Alles drüber ist mehr Luxus. Sollte 3G also eigentlich reichen bis LTE vernünftig (auch in der Kapazität) hergibt und frei ist.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1] KiRKman antwortet auf daGiz
28.07.2016 13:32
Benutzer daGiz schrieb:
Auch da glaub mir, es WIRD seit langer Zeit massiv ausgebaut, aber eben in die Fläche und das bundesweit. Diese Investitionen lassen nicht zu, dass gleichzeitig noch in gleichem Maß in die Kapazität investiert wird. Daher erfolgt das punktuell (und da ist das nicht nur auf dem Schirm, sondern auch in Planung und Bau).

Na gut, dann schau ich in einem Jahr nochmal, was sich getan hat. Bis dahin wird erstmal alles bis auf eine "Test-Karte" gekündigt. Ich habe mir zwischenzeitlich nämlich sowieso schon CallYa-Karten von Vodafone besorgt. Leider haben dies andere Leute wohl auch schon getan; das LTE von Vodafone ist jetzt nämlich nur noch halb so schnell wie noch im Juni ;) Außer nachts natürlich, da erreiche ich immer Full-Speed.

Aber der Preis von rund 20€ für zwei Gigabyte bei CallYa ist sowieso nicht konkurrenzfähig. Als Alternative kann man lediglich WebSessions buchen - 25€ für drei Gigabyte oder 35€ für fünf Gigabyte. Das ist echt irre teuer. Aber andere Tarife - vor allen Dingen beim Discounter - bieten kein LTE.

Natürlich gibt's die Möglichkeit, den Vodafone Data Go L mit sechs Gigabyte LTE für rechnerisch rund zehn Euronen pro Monat abzuschließen, aber das ist dann wieder ein Zwei-Jahres-Vertrag... Und solche Angebote bietet Mobilcom-Debitel ja auch fürs Telekom LTE-Netz.

Meine Hoffnung war, dass die beiden ZTE-Stationen hier (von ehemals E-Plus) mit neuen Frequenzen wieder an den Start gehen würden. Es ist ja nicht etwa so, dass die Telefónica keine 1800er-Blöcke mehr hätte - ganz im Gegenteil... Aber da tut sich nichts. Gebaut wurden diese übrigens komplett neu (!) in 04/2014 und 10/2014. Ganz neue Standorte, wo vorher nichts war... Dafür waren sie ja nicht lange in Betrieb! In der Berliner U-Bahn scheint's aber zu gehen mit neuen 1800er-Frequenzen und LTE.
Menü
[1.1.1.1.1.1.1.1] daGiz antwortet auf KiRKman
28.07.2016 13:38
Benutzer KiRKman schrieb:

Na gut, dann schau ich in einem Jahr nochmal, was sich getan hat.

Hab leider grad nicht auf dem Schirm, ob sich bei euch ind er gegend evtl. früher was tut. Aber Gedld sieht man leider selten heutzutage :D

Aber der Preis von rund 20€ für zwei Gigabyte bei CallYa ist sowieso nicht konkurrenzfähig. Als Alternative kann man lediglich WebSessions buchen - 25€ für drei Gigabyte oder 35€ für fünf Gigabyte. Das ist echt irre teuer. Aber andere Tarife
- vor allen Dingen beim Discounter - bieten kein LTE.

Kann man so unterschreiben. Grad Rot und magenta sind ja sehr rar gesät außerhalb ihres eigenen Kundenkreises

Natürlich gibt's die Möglichkeit, den Vodafone Data Go L mit sechs Gigabyte LTE für rechnerisch rund zehn Euronen pro Monat abzuschließen, aber das ist dann wieder ein Zwei-Jahres-Vertrag... Und solche Angebote bietet Mobilcom-Debitel ja auch fürs Telekom LTE-Netz.

Flexibilität möcht man ja ind er Situation haben, um zeitnah reagieren/beenden zu können, wenn anderes wieder vernünftiger funktioniert. Verständlich.

Meine Hoffnung war, dass die beiden ZTE-Stationen hier (von ehemals E-Plus) mit neuen Frequenzen wieder an den Start gehen würden. Es ist ja nicht etwa so, dass die Telefónica keine 1800er-Blöcke mehr hätte - ganz im Gegenteil... Aber da tut sich nichts. Gebaut wurden diese übrigens komplett neu (!) in 04/2014 und 10/2014. Ganz neue Standorte, wo vorher nichts war... Dafür waren sie ja nicht lange in Betrieb! In der Berliner U-Bahn scheint's aber zu gehen mit neuen 1800er-Frequenzen und LTE.

Ich denke, man kann sich da die Hoffnungen auf die neuen 1800er Frequenzen legen, die aber ja erst 2017 genutzt werden dürfen. Sonst hätte die halbe Technik da ja keine Verwendung mehr. Wenn die neuen Frequenzen dann ans Netz gehen, sieht das Ganze schon wieder bunter aus