Diskussionsforum
  • 19.07.2016 10:03
    einmal geändert am 19.07.2016 10:05
    nukumichi schreibt

    Begrenzung auf 24 Monate?

    Das ist doch albern, immer diese "Aktionspreis"-Begrenzung bei Tarifen, die sonst völlig unattraktiv wären. Kenne das von Vodafone, alle 2 Jahre muss man mit einer Kündigung winken, um die Rabatte und damit den aktuellen Neukundenpreis zu behalten. Kundenfreundlich geht anders und bestätigt immer wieder, dass den Unternehmen die Bestandskunden reichlich egal sind und es immer nur um Neuabschlüsse geht. Kartenschubser halt, wie schon seit 20 Jahren.
  • 19.07.2016 12:30
    priestorian antwortet auf nukumichi
    Benutzer nukumichi schrieb:
    > Das ist doch albern, immer diese "Aktionspreis"-Begrenzung bei
    >
    Tarifen, die sonst völlig unattraktiv wären. Kenne das von
    >
    Vodafone, alle 2 Jahre muss man mit einer Kündigung winken, um
    >
    die Rabatte und damit den aktuellen Neukundenpreis zu behalten.
    >
    Kundenfreundlich geht anders und bestätigt immer wieder, dass
    >
    den Unternehmen die Bestandskunden reichlich egal sind und es
    >
    immer nur um Neuabschlüsse geht. Kartenschubser halt, wie schon
    >
    seit 20 Jahren.


    ... nun, wer heutzutage noch einen 24 monatigen Vertrag abschließt der hat es auch nicht anders verdient! Nehmen wir doch hier gleich mal Vodafone. Vodafone RED 3 GB, im online Abschluß kostet flockige 54,99 EUR. Dagegen CallYa Allnet Flat, kostet 22,50 mit 1 GB Datenvolumen. Dazu das Datenpaket 2 GB für 19,99 EUR dazugebucht kostet das ganze 43,49 EUR im Monat. sind schon mal 11 EUR weniger und man hängt nicht in einem Knebelvertrag fest und kann sofort auf Preisänderungen reagieren. Mit einem Dauerauftrag monatlich die CallYa Karte aufladen und man braucht sich keine Sorgen mehr ums Guthaben machen. Es wurde schon öfters davon berichtet das Vodafone gern mal Harikiri auf dem Kundenkonto veranstaltet und mehr abbucht wie vereinbart. Kann bei Prepaid alles nicht passieren. Ob Dauerauftrag oder Lastschrifteinzug ist ja erstmal wurscht. Nimmt man dann noch die Abzocke mit dem Handy zum Vertrag bei Vodafone an wird man mit dem Vertrag gleich nochmal gemolken. I.d.R. kostet die monatliche Zuzahlung fürs Handy 20 EUR. Nach 24 Monaten haste rund 500 Euros hingeblättert. Nimmt man ein nicht unbedingt topaktuelles Smartphone kommt man auch da günstiger weg...

    So, nun denk mal darüber nach ob du immernoch unbedingt einen Vertrag mit Sonderkonditionen haben musst und den dann alle 24 Monate zu kündigen nur um dann wieder Sonderkonditionen zu erhalten. Verpasste die Kündigung nämlich mal wirste nochmehr abgezockt...

    Na dann... Viel Spaß mit deinem Vertrag.
  • 20.07.2016 14:34
    2x geändert, zuletzt am 20.07.2016 14:37
    nukumichi antwortet auf priestorian
    Super, vielen Dank für das genaue Vorrechnen wieso jeder ein Honk ist der einen Vertrag abschließt - das war aber aus meiner Sicht gar nicht die Frage.

    Ich und wahrscheinlich viele andere auch hätten gar nichts gegen einen Laufzeitvertrag, wenn eben die (Folge)-Konditionen für Bestandskunden stimmen würden und nicht diese Aktions-Sonderkonditions-Nummer stattfinden würde. Das von dir beschriebene, alberne Prozedere stimmt ja, es wäre aber gar nicht nötig, wenn die Anbieter einen Laufzeitkunden nicht automatisch als Melkkuh betrachten würden nur weil er ihnen nicht davonlaufen kann.



    Benutzer priestorian schrieb:

    >
    > So, nun denk mal darüber nach ob du immernoch unbedingt einen
    >
    Vertrag mit Sonderkonditionen haben musst und den dann alle 24
    >
    Monate zu kündigen nur um dann wieder Sonderkonditionen zu
    >
    erhalten. Verpasste die Kündigung nämlich mal wirste nochmehr
    >
    abgezockt...
    >
    > Na dann... Viel Spaß mit deinem Vertrag.