Diskussionsforum
Menü

Das kann ich aber mit meinem FeWap61x auch...


28.08.2016 12:55 - Gestartet von postb1
...der an einem der TAE-Ports meines Speedports hängt.
Wenn ich den Artikel richtig gelesen habe, dient ja beim Test die F!B als eigentliches IP-Telefon. Ist es aber nicht gerade Sinn eines IP-Telefons, dieses direkt beim SIP-Provider anzumelden, ohne Umwege über die IP-taugliche Telefonanlage im Router?
Bei dieser Testkonstellation dient das Telefon ja nur als Hör/Sprech/Bedieneinheit - das kann ein neues 10€ Analogtelefon (oder ein 50 Jahre altes vom Flohmarkt) auch.
Menü
[1] Kuch antwortet auf postb1
29.08.2016 15:04
Hallo,

Benutzer postb1 schrieb:
Ist es aber nicht gerade Sinn eines IP-Telefons, dieses direkt beim SIP-Provider anzumelden, ohne Umwege über die IP-taugliche Telefonanlage im Router?

ja klar, das beherrscht das Tiptel-Telefon auch. Man kann direkt im Telefon die SIP-Zugangsdaten eingeben, das muss nicht in der Fritz!Box gemacht werden.

Alexander Kuch