Diskussionsforum
  • 22.07.2016 14:40
    2x geändert, zuletzt am 22.07.2016 14:42
    frankkl schreibt

    Unnutz Routermiete .. z.b. FRITZ!Box 7430 ~ 99 € und FRITZ!Box 7362 SL ab 60 €

    Was habe ich in den letzten 19 Jahren alles an Modem-Router (z.b. FRITZ!Card,Teled­at,Speedpr­t,FRITZ!Box....) ausgegenen mieten hatte ich mir noch nie angetan.

    Aber heutzutage ändert sich an der Technik nur noch wenig und preiswert sind die DSL-Router auch noch geworden neue Orginal FRITZ!Box Modele gibt es schon unter 100 Euro und neue OEM FRITZ!Box Modele schon unter 60 Euro.

    Mieten ist total unnütz man bezahlt sehr viel Geld um am ende nichts zuhaben einfach schrecklich !

    frankkl
  • 22.07.2016 16:45
    Chris111 antwortet auf frankkl
    Unnutz Routermiete ..
    Benutzer frankkl schrieb:
    > Was habe ich in den letzten 19 Jahren alles an Modem-Router
    >
    (z.b. FRITZ!Card,Teled­at,Speedpr­t,FRITZ!Box....) ausgegenen
    >
    mieten hatte ich mir noch nie angetan.

    ???? tut mir leid, aber ich kann hier nich ansatzweise erahnen, was Du eigentlich sagen wolltest.
  • 23.07.2016 14:28
    mikiscom antwortet auf Chris111
    Benutzer Chris111 schrieb:
    > ???? tut mir leid, aber ich kann hier nich ansatzweise erahnen,
    >
    was Du eigentlich sagen wolltest.

    Also ich verstehe aus seinem kompletten Beitrag dass er gegen Miete und für den Kauf von Geräten ist wo ich ihm voll und ganz zustimme. Einfach weil man bei der Miete unterm Strich mehr ausgibt als beim Kauf. Ist ja auch klar, die Vermietungsfirma müssen ja auch einen Gewinn davon tragen, sonst würden die es ja auch nicht machen.
  • 23.07.2016 18:51
    krassDigger antwortet auf mikiscom
    Das kann man so pauschal nicht sagen.

    Wenn man davon ausgeht das man das Gerät den Großteil seiner Lebensspanne benutzen möchte, also solange es geht und noch nicht völlig veraltet ist, so ist ein Kauf günstiger.
    Wer flexibel bleiben möchte, weil er das Gerät vielleicht bald gar nicht mehr braucht, mietet besser.
    Wer immer das neuste haben möchte, mietet unter umständen auch günstiger.

    Benutzer mikiscom schrieb:
    Einfach weil man bei der Miete unterm Strich mehr
    > ausgibt als beim Kauf. Ist ja auch klar, die Vermietungsfirma
    >
    müssen ja auch einen Gewinn davon tragen, sonst würden die es
    >
    ja auch nicht machen.
  • 29.07.2016 19:10
    hans91 antwortet auf mikiscom
    Das ist ja der Witz, man gibt bei der Miete zumindest bei den derzeitigen Preisen eben nicht mehr aus. Sagen wir, ich möchte die 6490 UVP 250 Euro, derzeitiger Kaufpreis im Handel: 200 Euro. Das Teil ist fast zwei Jahre alt, der Nachfolger schon vor Monaten vorgestellt, und somit ein Auslaufmodell. Jetzt gucken wir uns routermiete.de an. Sagen wir, ich möchte flexibel sein, da ich schnellstmöglich auf das Nachfolgemodell umsteigen möchte und wähle deshalb eine Laufzeit von 3 Monaten. Damit bezahle ich 4 Euro monatlich, also 48 Euro im Jahr. Man kann die 6490 beim derzeitigen Mietpreis also VIER Jahre lang mieten, bis man den aktuellen Kaufpreis erreicht hat! Bis dahin hat jeder seine gekaufte 6490 längst weggeschmissen, während der Mieter nach ein paar Monaten auf die 6590 und zwei Jahre später schon wieder auf das aktuellste Modell gewechselt ist.

    Wenn man jetzt davon ausgeht, dass jemand nicht immer das Neueste haben möchte, könnte man auch längere Mietlaufzeiten nehmen und würde NOCH länger brauchen, um den Kaufpreis mit Mietkosten zu erreichen. Dabei lassen wir noch völlig außen vor, dass jemand eventuell im Laufe dieser Jahre umzieht und am neuen Wohnort bisher genutzt Anschlusstechnologie nicht verfügbar sein könnte. In diesem Fall wäre eine gemietete Box von besonderem Vorteil, wenn man sich nicht auf Ebay mit dem Verkauf eines fast wertlosen Altgeräts herumschlagen möchte.

    Routermiete.de ist spottbillig und ich gehe fest davon aus, dass die Preise bald kräftig steigen werden. Denn zum derzeitigen Zeitpunkt sehe ich nicht, wie die mit diesen Preisen Gewinn machen wollen, insbesondere nicht bei der 6490, von der bisher keine Altgeräte verfügbar sind, die sich nicht im Besitz der Anbieter befinden.