Diskussionsforum
Menü

bestellen aus dem Nicht-EU-Ausland


11.07.2016 15:37 - Gestartet von chickolino1
ich mache Bestellungen aus dem Nicht-EU-Ausland ---vor allem von China.gadgets.de

nur wenn ich sie per paypal beyahlen kann....

kommt ein Handy nicht an, weil y.b. der deutsche zoll es fuer nicht elektrisch sicher haellt wenn statt einen CE Siegel fuer technische sicherheit das aehnliche CE-siegel fuer china.export entdeckt wird....

...oder weil das produkt der chinesen einem anderen Produkt zu aehnlich sieht und desahlb vernichtet wird...

dann hat man bei paypal die moeglichkeit zu beanstanddeen das das produkt nicht angekommen ist und bekommt auch sein geld zurueck....

notfalls wenn der haendler keine paypal zagkzbng anbietet einfach mal mit der produktbezeichnung bei ebay schauen....dort gibt es den arteikel meist auch ,anchmal einige cent oder euro teurer. dafuer bekommt man aber auch etwas sicherheit bzw. etwas weniger risiko
Menü
[1] jackieoh antwortet auf chickolino1
11.07.2016 15:46

3x geändert, zuletzt am 11.07.2016 15:51
Benutzer chickolino1 schrieb:

...oder weil das produkt der chinesen einem anderen Produkt zu aehnlich sieht > und desahlb vernichtet wird...

wie darf ich mir das vorstellen? wenn man nicht gezielt nachahmungen bestellt, versteht sich. warum sollte ein produkt dann überraschend, von der beschreibung und den kundenkommentaren (bei aliexpress mit fotos) abweichend einem bekannten markenprodukt frappierend ähneln?

dann hat man bei paypal die moeglichkeit zu beanstanddeen das das produkt nicht angekommen ist und bekommt auch sein geld zurueck....

meine erfahrungen mit paypal money back sind s e h r d u r c h w a c h s e n. unter anderem ist nicht gesagt, dass man sein geld zurückbekommt. das entscheidet paypal in einer intransparenten einzelfallprüfung. die entscheidung ist endgültig.

notfalls wenn der haendler keine paypal zagkzbng anbietet einfach mal mit der produktbezeichnung bei ebay schauen....dort gibt es den arteikel meist auch ,anchmal einige cent oder euro teurer. dafuer bekommt man aber auch etwas sicherheit bzw.
etwas weniger risiko

ich habe jetzt schon von geekbuying und aliexpress geschickt. lief 1a. chinahandys.net gibt einen ganz guten überblick.
Menü
[1.1] chickolino1 antwortet auf jackieoh
11.07.2016 15:54

einmal geändert am 11.07.2016 15:56
Benutzer jackieoh schrieb:
Benutzer chickolino1 schrieb:

...oder weil das produkt der chinesen einem anderen Produkt zu aehnlich sieht > und desahlb vernichtet wird...

wie soll das passieren? wenn man nicht gezielt nachahmungen bestellt, versteht sich.

Nunja, es soll ja durchaus Menschen geben die sich eben nicht mit den Merkmalen des neusten iphone auskennen....und sehen,,,guter prozessor, genügend speicher, usw. Das bestelle ich mir...und dann schaut es hinterher eben dem i.bone durchaus ähnlich .... nur das neuste Modell von denen kannte der Besteller nicht unbedingt.

Nicht jeder schaut nach designmerkmalen.

Nicht jeder kennt jedes Modell das es am Markt gibt

Nicht jeder weiss welche Sachen gerade gern kopiert werden

Ergo....wenn der Händler nicht gerade schreibt im i.bone.look muss es nicht jeder wissen das es dem ähnlich ist.

...und wenn der Händler das nicht dazu schreibt und kopierte Sachen nach Deutschland liefern will gilt hier bei der Auslieferung ja, das es eben nicht beim Empfänger angekommen ist....und genau das wird dann bei PayPal moniert.
Menü
[1.1.1] jackieoh antwortet auf chickolino1
14.07.2016 07:49

einmal geändert am 14.07.2016 07:51
Benutzer chickolino1 schrieb:

Nunja, es soll ja durchaus Menschen geben die sich eben nicht mit den Merkmalen des neusten iphone auskennen....und sehen,,,guter prozessor, genügend speicher, usw. Das bestelle ich mir...und dann schaut es hinterher eben dem i.bone durchaus ähnlich .... nur das neuste Modell von denen kannte der Besteller nicht unbedingt.

Nicht jeder schaut nach designmerkmalen.

Nicht jeder kennt jedes Modell das es am Markt gibt

Nicht jeder weiss welche Sachen gerade gern kopiert werden

Ergo....wenn der Händler nicht gerade schreibt im i.bone.look muss es nicht jeder wissen das es dem ähnlich ist.

...und wenn der Händler das nicht dazu schreibt und kopierte Sachen nach Deutschland liefern will gilt hier bei der Auslieferung ja, das es eben nicht beim Empfänger angekommen ist....und genau das wird dann bei PayPal moniert.

Ich gebe dir recht. Das könnte schon passieren. Ich hatte auch früher schon Pech mit Bestellungen in China, dass ein 'neuer Notebook-Akku' schon mit 70 Ladezyklen angezeigt wurde. Und dann gab es auch kaum Hilfe bei der Erstattung. Genauso als mal eine Sendung verloren ging, gab es keinen Ersatz und keine Verstattung.

Ich habe aber zuletzt den Eindruck, dass sich alles deutlich professioalisiert hat. Die Händler haben ja auch kein Interesse an unzufriedenen Kunden. Sei es nun wegen mangelhafter Qualität der Ware, oder wegen Ärger mit dem Zoll.
Laut den (vermutlich geschönten) Reviews für Händler sind auch wiederholt Fälle beschrieben, dass der Händler den Kaufpreis erstattet, wenn was schiefgeht. Zum ersten Mal habe ich auf gut Glück bestellt und hatte auch Glück. Nun schaue ich schon mehr auf Empfehlungen / Bewertungen, etc. Zum einen gibt es redaktionell betreute Seiten mit Empfehlungen. Zum anderen beschreiben etwa auf aliexpress die Käufer auch öfter ganz gut die Beschaffenheit der Ware, die Lieferzeit, ob es vom Zoll erfasst wurde und gelegentlich gibt es auch Produktfotos. Man kann sich da also schon etwas absichern.

Zu Plagiaten ist zu sagen, dass es dafür sicher einen Markt gibt. Ich habe z.B. vor 2 Jahren mal in Kambodscha Beats-Kopfhörer gekauft. Die haben zwar nicht viel gekostet, aber getaugt haben sie auch nicht viel.

Allerdings gibt es inzwsischen auch neue chinesische Hersteller, die ganz selbstbewusst auftreten und eigene Modelle anbieten statt nur Fakes in minderwertiger Qualität zu liefern.