Diskussionsforum
Menü

Unfassbar


09.07.2016 14:40 - Gestartet von koelli
In Zeiten, wo endlich auch Aldi, Lidl und Co Kreditkarte akzeptieren, schafft o2 es nicht, diese Zahlungsart anzubieten? Traurig...
Menü
[1] blumenwiese antwortet auf koelli
09.07.2016 15:38
Es ist eine Frage der Kosten und der Nachfrage. Kreditkartenzahlungen verursachen höhere Kosten als Lastschriften. Und die Zahl der Kunden, der per Kreditkarte zahlen, dürfte meiner Schätzung nach wohl sehr gering sein. Also ist dieser Schritt von Telefonica folgerichtig.
Menü
[1.1] koelli antwortet auf blumenwiese
09.07.2016 15:47
Benutzer blumenwiese schrieb:
Es ist eine Frage der Kosten und der Nachfrage. Kreditkartenzahlungen verursachen höhere Kosten als Lastschriften. Und die Zahl der Kunden, der per Kreditkarte zahlen, dürfte meiner Schätzung nach wohl sehr gering sein. Also ist dieser Schritt von Telefonica folgerichtig.
Das stimmt aber eben nicht mehr. Die Discounter nehmen gerade deshalb seit einigen Monaten Kreditkarte an, weil die Gebühren per EU gesenkt werden mussten.
Menü
[1.1.1] eandree1 antwortet auf koelli
09.07.2016 16:20
Benutzer koelli schrieb:
Benutzer blumenwiese schrieb:
Es ist eine Frage der Kosten und der Nachfrage. Kreditkartenzahlungen verursachen höhere Kosten als Lastschriften. Und die Zahl der Kunden, der per Kreditkarte zahlen, dürfte meiner Schätzung nach wohl sehr gering sein. Also ist dieser Schritt von Telefonica folgerichtig.
Das stimmt aber eben nicht mehr. Die Discounter nehmen gerade deshalb seit einigen Monaten Kreditkarte an, weil die Gebühren per EU gesenkt werden mussten.

Außerdem hat o2 selber eine Kreditkarte im Portfolio und die o2 Bankmdie bald startet bietet auch eine Kreditkarte an. Ich empfehle eine Sonderkündigung, den auch die Zahlart ist Vertragsbestandteil.
Menü
[1.1.1.1] blumenwiese antwortet auf eandree1
09.07.2016 20:57
Benutzer eandree1 schrieb:
Ich empfehle eine Sonderkündigung, den auch die Zahlart ist Vertragsbestandteil.

Jein. Sie ist Vertragsbestandteil, aber ein nebensächlicher, der nicht zu einer außerordentlichen Kündigung berechtigen dürfte.
Menü
[1.1.2] blumenwiese antwortet auf koelli
09.07.2016 20:54
Benutzer koelli schrieb:
Das stimmt aber eben nicht mehr. Die Discounter nehmen gerade deshalb seit einigen Monaten Kreditkarte an, weil die Gebühren per EU gesenkt werden mussten.

Gesenkt vielleicht schon. Dennoch ist eine Lastschrift deutlich günstiger für Unternehmen.
Menü
[2] Donaldfg antwortet auf koelli
09.07.2016 16:10
Hallo,

Benutzer koelli schrieb:
In Zeiten, wo endlich auch Aldi, Lidl und Co Kreditkarte akzeptieren, schafft o2 es nicht, diese Zahlungsart anzubieten? Traurig...

es geht sicher nicht um die Zahlungsart .
Sondern darum das es Betrüger gibt die in größeren Umfang Simkarten aktivieren abtelefonieren und dann nicht bezahlen .
Ja und diese Karten werden natürlich über Kreditkarte aktiviert.
Verrsandhäuser und Onlinehändler können davon auch ein Lied singen.
Also ich kann O2 verstehen auch wenn damit normale Kunden auch getroffen werden.
Menü
[2.1] wolfbln antwortet auf Donaldfg
09.07.2016 23:21

2x geändert, zuletzt am 09.07.2016 23:31
Benutzer Donaldfg schrieb:
es geht sicher nicht um die Zahlungsart . Sondern darum das es Betrüger gibt die in größeren Umfang Simkarten aktivieren abtelefonieren und dann nicht bezahlen . Ja und diese Karten werden natürlich über Kreditkarte aktiviert.
Verrsandhäuser und Onlinehändler können davon auch ein Lied singen.
Also ich kann O2 verstehen auch wenn damit normale Kunden auch getroffen werden.

Doch es geht genau um die Zahlungsart. Und es geht um Postpaid-Vertragskunden. Also nicht irgendwelche anonymen Prepaid-Nutzer.
Von seinen Postpaidkunden hat Telefónica ja Adresse mit dem gemeldeten Wohnsitz.
Die Betrugsgefahr liegt bei Kreditkarte und Kontoabbuchung ziemlich gleich hoch. Eine Kreditkarte kann wie ein Konto gesperrt werden. Macht der Schuldner im schlimmsten Fall Privatinsolvenz oder verschwindet spurlos, sind die Forderungen auch gleichrangig.

Telefónica geht es um ein paar Cent, die sie allerdings für den Kreditausfall Visa und MasterCard für jeden Kunden blechen müssen.

In England akzeptiert O2 natürlich Kreditkarte ... Hier drehen sie die Uhr zurück. Toller Marktführer! Wobei ich Kreditkartenzahlungen bei anonymen SIM-Karten (wie in vielen Ländern prepaid) und ohne Meldewesen (wie in England) kritischer sehe. Dort wird aber im Endeffekt die Kreditkarte vor Vertragsschluss geprüft.

Aber gibt viele Fälle in Deutschland, wo Kreditkarten möglichst abgelehnt werden. Vodafone in Deutschland z.B. nimmt bei CallYa und Kreditkarte Zusatzgebühren. Das ist legal, würden sie sich aber in Holland und England nie trauen.
Menü
[2.1.1] WolfgangExler antwortet auf wolfbln
19.07.2016 16:08
Benutzer wolfbln schrieb:
Telefónica geht es um ein paar Cent, die sie allerdings für den Kreditausfall Visa und MasterCard für jeden Kunden blechen müssen.

ich hab es schon im E-Plus Forum geschrieben: mein ADAC Zenhnsation bekommt ne Papierrechnung und gezahlt wird mit Kreditkarte. Da ich ne Internet S dazu habe bezahle ich aktuell 5 EUR im Monat. Umgestellt werde ich auf All-in S mit Telefonie und SMS Falt. Fuer 5 EUR. Da werde ich viel machen, aber sicher nicht kuendigen

Wolfgang