Diskussionsforum
Menü

Ohne Worte


23.06.2016 13:11 - Gestartet von diddi88
Also Kurzfassung:

Weil Leute ihre Karten offen liegengelassen hatten und Dritte eine Kopie davon angefertigt hatten UND zusätzlich noch das 12345 Kennwort der Weboberfläche herausgefunden haben, müssen nun alle auf die Zustellung per App verzichten?

Applaus.
Menü
[1] teleflash antwortet auf diddi88
24.06.2016 11:06
Benutzer diddi88 schrieb:
Also Kurzfassung:

Weil Leute ihre Karten offen liegengelassen hatten und Dritte eine Kopie davon angefertigt hatten UND zusätzlich noch das 12345 Kennwort der Weboberfläche herausgefunden haben, müssen nun alle auf die Zustellung per App verzichten?

Applaus.

Login auf der Weboberfläche funktioniert mit der Emailadresse. Viele haben nur eine Emailadresse und die ist immer gleich. Hat man von jemand Zugriff auf seinen Emailaccount kann man auch alle Passwörter wurderbar zurücksetzen.
Die DHL-Nummer steht auf jedem Paket und auch im Kundencenter.
Früher konnte man zu abholen immer die Kundennummer direkt eingeben, nun braucht man immer die Karte. Da die aber nur mit Magnetstreifen funktioniert kann man die leicht kopieren.
Ob die Pin in der App ist oder per SMS kommt, ist doch eigentlich fast egal.
Menü
[1.1] Telly antwortet auf teleflash
25.06.2016 09:53
Ob die Pin in der App ist oder per SMS kommt, ist doch eigentlich fast egal.

Das macht in der App aus Sicherheitsgründen überhaupt keinen Sinn. Es gibt doch die Funktion, sich die mTAN nochmals aufs Handy zu senden, wenn die SMS versehentlich gelöscht wurde, oder gar nicht erst zugestellt wurde - so wie bei mir vor 2 Wochen geschehen. So langsam denke ich, dass die damals schon am System gewerkelt haben und ich die SMS deshalb nicht bekam.

Telly