Diskussionsforum
Menü

Womit soll das tolle Benutzererlebnis realisiert werden...


15.06.2016 11:27 - Gestartet von christian_koehler
... wenn nicht durch hohe Geschwindigkeit und gute Abdeckung?

Natürlich ist es für die meisten Nutzer egal, wie hoch die Spitzengeschwindigkeit ist. Aber das Netz braucht solche Kapazität, damit für den einzelnen Nutzer -auch an "Hotstop Locations"- wenigstens einige MBit/s übrig bleiben.
Wenn man hier nicht investieren will -in Technik und Frequenzen- wird man auf längere Sicht hinter dem Wettbewerb zurückbleiben.

Bei der Abdeckung erhoffe ich mir wenig Fortschritte, wenn man die Zahl der Standorte sogar reduzieren will.

Eine neuer Sprachcodec ("HD Voice sonstwas") mag billig und werbewirksam sein, aber wen interessiert das überhaupt?

Christian
Menü
[1] andiling antwortet auf christian_koehler
15.06.2016 12:57
Benutzer christian_koehler schrieb:
... wenn nicht durch hohe Geschwindigkeit und gute Abdeckung?

Natürlich ist es für die meisten Nutzer egal, wie hoch die Spitzengeschwindigkeit ist. Aber das Netz braucht solche Kapazität, damit für den einzelnen Nutzer -auch an "Hotstop Locations"- wenigstens einige MBit/s übrig bleiben. Wenn man hier nicht investieren will -in Technik und Frequenzen- wird man auf längere Sicht hinter dem Wettbewerb zurückbleiben.

o2 hat aktuell das Netz mit der höchsten Nutzerzahl aber dem geringsten Umsatz pro Kunde. Wer soll das "beste Netz" denn bezahlen?
Menü
[1.1] Whoami antwortet auf andiling
15.06.2016 14:06
Benutzer andiling schrieb:
o2 hat aktuell das Netz mit der höchsten Nutzerzahl aber dem geringsten Umsatz pro Kunde. Wer soll das "beste Netz" denn bezahlen?

Gute Frage. Ich nicht ;)
Menü
[2] Leiter Kundenverarsche³ antwortet auf christian_koehler
15.06.2016 16:23
Benutzer christian_koehler schrieb:
... wenn nicht durch hohe Geschwindigkeit und gute Abdeckung?

Durch Services, die über dieses Netz angeboten werden.
Nehmen wir nur als klitzekleines Beispiel die nützliche Zeitangabe. Bei Telekom und Vodafone? Fehlanzeige!

Wenn man hier nicht investieren will -in Technik und Frequenzen- wird man auf längere Sicht hinter dem Wettbewerb zurückbleiben.

Davon steht aber nichts im Artikel. Genau das will man. Aber eben mit Maß und Ziel, nicht mit teurem Ausbau auf Exitus.

Bei der Abdeckung erhoffe ich mir wenig Fortschritte, wenn man die Zahl der Standorte sogar reduzieren will.

So ein Quatsch. Sinnlose Doppelstandorte weiter zu betreiben rettet doch nichts und vergrößert die Abdeckung auch nicht. Das Produziert höchstens deformierte Minizellen.

Eine neuer Sprachcodec ("HD Voice sonstwas") mag billig und werbewirksam sein, aber wen interessiert das überhaupt?

Leute die auf Qualität statt Quantitäten achten.
Menü
[3] DSLFritz antwortet auf christian_koehler
16.06.2016 08:13
Benutzer christian_koehler schrieb:

Eine neuer Sprachcodec ("HD Voice sonstwas") mag billig und werbewirksam sein, aber wen interessiert das überhaupt?

Mich! Für eine gute Spachqualität und ein stabiles Datennetz mit 7,2 Mbit/s würde ich gerne etwas mehr bezahlen als für irgend ein wackliches 100 Mbit gedrönse mit krächtziger Sprachqualität. Aber davon sind alle Netzbetreiber noch Meilenweit entfernt.
Menü
[3.1] christian_koehler antwortet auf DSLFritz
16.06.2016 10:11
Wie sollen sie denn dem einzelnen Nutzer stabile 7,2 MBit/s zukommen lassen, wenn die ganze Zelle (unter optimalen Bedingungen!) nur 75 Mbit/s schafft?

Klar, dem Kunden 300+ Mbit/s zu versprechen, ist Bullshit-Bingo. Aber das Netz braucht hohe Gesamtkapazität (und gutes Netzmanagement), um dem einzelnen Kunden eine stabile Datenrate von zumindest einigen MBit/s zu bieten.

Ich gehe davon aus, dass die Sprachtelefonie heute für viele Kunden das uninteressantere Feature ist. Die "Musik" Spielt heute bei Datendiensten. Jetzt LTE1800 Zellen abschalten halte ich für eine sehr schlechte Idee. Wenn die Frequenzen nicht ausreichen, wäre es sinnvoller, GSM1800 auszudünnen.

Christian

Mich! Für eine gute Spachqualität und ein stabiles Datennetz mit 7,2 Mbit/s würde ich gerne etwas mehr bezahlen als für irgend ein wackliches 100 Mbit gedrönse mit krächtziger Sprachqualität. Aber davon sind alle Netzbetreiber noch Meilenweit entfernt.
Menü
[3.2] mobiNerd antwortet auf DSLFritz
16.06.2016 11:04
Benutzer DSLFritz schrieb:
Benutzer christian_koehler schrieb:

Eine neuer Sprachcodec ("HD Voice sonstwas") mag billig und werbewirksam sein, aber wen interessiert das überhaupt?

Mich! Für eine gute Spachqualität und ein stabiles Datennetz mit 7,2 Mbit/s würde ich gerne etwas mehr bezahlen als für irgend ein wackliches 100 Mbit gedrönse mit krächtziger Sprachqualität. Aber davon sind alle Netzbetreiber noch Meilenweit entfernt.

So sehe ich das auch. Der Unterschied zwischen "alter" GSM Telefonie und Volte ist enorm, vernünftige Geräte auf beiden Seiten vorausgesetzt.