Diskussionsforum
Menü

LK Emmendingen


11.06.2016 12:24 - Gestartet von Alexander-Kraus
gibts auch in Süddeutschland. - 4,9 Mio bekommt die Telekom vom Kreis und aus Fördertöpfen. - Dafür bekommen wir dann bis 2018 mindestens 30 Mbit an 97% aller Anschlüsse. - Ausgenommen werden lt Telekom wohl nur einzelne Bauernhöfe, für die man kilometerlang Glasfaser legen müsste, für einen einzigen Anschluß.
Mir persönlich hätte es besser gefallen, wenn ein Wettbewerber den Zuschlag erhalten hätte, statt die Telekom. - Aber da hat bestimmt wieder der Faktor "Staat ist Anteilseigner" mitgespielt. - Ist nur eine These von mir, für die ich keinerlei Beweise erbringen kann.
Fakt ist aber. - Die Telekom hat keinen echten Wettbewerbber auf Netzebene. - Und solange das so ist, können Die sich wie ein Elefant im Porzellanladen aufführen.
Menü
[1] teknican antwortet auf Alexander-Kraus
12.06.2016 10:57
Benutzer Alexander-Kraus schrieb:

Fakt ist aber. - Die Telekom hat keinen echten Wettbewerbber auf Netzebene. - Und solange das so ist, können Die sich wie ein Elefant im Porzellanladen aufführen.

Wenn ausgebaut ist, können aber die Wettbewerber auch auf diese Infrastruktur aufbauen, und direkt die Kunden umwerben. Es ist für Bitstreamverhandlungen einfacher, wenn ein grosser Netzbetreiber viele ASB ausbaut, als wenn viele kleine Anbieter nur einzelne ASB betreiben. Im Übrigen hat der Landkreis eine Ausschreibung gemacht.