Diskussionsforum
Menü

Umgehen von Geo-Blocking.


07.06.2016 22:54 - Gestartet von wolfbln
einmal geändert am 07.06.2016 23:01
Viele werden den 2.Teil des Artikels erst wieder im Urlaub merken.
Dann kann man versuchen, die lokale TV-Anstalt zu bekommen, aber viele übertragen nur die Spiele der eigenen Mannschaft.
Und ein spanischer Kommentar ist zwar zunächst mal ganz nett, wenn man ihn versteht, aber kann auch nerven: "Gooooool".

Ich verstehe nicht, warum Teltarif nicht auf die durchaus legalen Wege eingeht Geo-Blocking zu umgehen? Das genannt TV-Butler-Teil ist dafür ziemlich ungeeignet.

Man braucht eigentlich nur eine Plattform wie Zattoo und ein VPN mit einem Proxy, der auf Deutschland gestellt wird. Das ist nichts gesetzlich illegales. Mit VPNs, die die Zensur umgehen, muss auch China leben, wo sie verboten sind. Hierzulande sind sie erlaubt.

Wenn das jetzt eine höchst illegale Lösung wäre, könnte ich ja die Zurückhaltung von Teltarif verstehen. Aber beide Teile: Streaming-Programm und VPNs sind in Deutschland erlaubt. Sie zu kombinieren, ist in den AGB von Zattoo etc. allerdings verboten. VPNs sind einmal verteufelt, weil sie wirklich anonymisieren, dann aber wieder gewünscht, wenn genau das für "sichere" Übertragungen geht.
Sie zu benutzen ist aber etwa so "illegal" wie VoIP also Skype oder WhattsApp calls über Vodafone zu tätigen.

Es gehen beim Geo-Blocking Break nicht mal Einnahmen verloren, weil die Rechte für Deutschland ja schon durch den Rundfunkbeiträge bezahlt wurde. Keiner kann auch den "Ausländern" in ½ Europa verbieten dann doch ARD/ZDF über Astra-Satellit ganz ohne Geo-Blocking zu sehen.

Der Tipp der Szene ist allerdings Wilmaa und Teleboy aus der Schweiz mit Schweizer Proxy. Dort gibts auch die deutschen Privatkanäle von der Streamingplatform umsonst und endlich auch BBC, ITN und Channel 4 in Deutschland ohne Riesenschüssel.

Also warum schreibt ihr über diese Lösungen nicht? Seid ihr so industriehörig geworden? So müssen sich die User wieder in den Schmuddelforen bilden, welches VPN mit welcher Plattform geht. Eigentlich die völlig falsche Herangehensweise. Denn dort lesen Sie über andere Wege, die dann doch illegal sind.
Menü
[1] x-user antwortet auf wolfbln
08.06.2016 00:58
Benutzer wolfbln schrieb:

VPNs sind einmal verteufelt, weil sie wirklich anonymisieren, dann aber wieder gewünscht, wenn genau das für "sichere" Übertragungen geht.

Es gehen beim Geo-Blocking Break nicht mal Einnahmen verloren, weil die Rechte für Deutschland ja schon durch den Rundfunkbeiträge bezahlt wurde.

Der Tipp der Szene ist allerdings Wilmaa und Teleboy aus der Schweiz mit Schweizer Proxy. Dort gibts auch die deutschen Privatkanäle von der Streamingplatform umsonst und endlich auch BBC, ITN und Channel 4 in Deutschland ohne Riesenschüssel.

Also warum schreibt ihr über diese Lösungen nicht?


Ein heißes Thema, bitte gerne mehr davon. Geoblocking ist eine total paverse Erfindung. Interessant zu hören, daß die Schweiz das nicht macht und damit nicht die Nutzer drangsaliert.



Menü
[1.1] wolfbln antwortet auf x-user
08.06.2016 02:53


Der Tipp der Szene ist allerdings Wilmaa und Teleboy aus der Schweiz mit Schweizer Proxy. Dort gibts auch die deutschen Privatkanäle von der Streamingplatform umsonst und endlich auch BBC, ITN und Channel 4 in Deutschland ohne Riesenschüssel.


Ich habe nicht davon geschrieben, dass die Schweiz das nicht macht. Da bin ich falsch verstanden worden.

Die Schweizer TV-Streaming-Plattformen sind nur populärer, da sie die meisten deutschen Privatsender ohne Aufpreise dabei haben. Ob ich den Proxy auf D oder CH stellen muss, ist ja letztendlich egal.
Menü
[2] Marty McFly antwortet auf wolfbln
08.06.2016 13:27
Benutzer wolfbln schrieb:

Der Tipp der Szene ist allerdings Wilmaa und Teleboy aus der Schweiz mit Schweizer Proxy. Dort gibts auch die deutschen Privatkanäle von der Streamingplatform umsonst und endlich auch BBC, ITN und Channel 4 in Deutschland ohne Riesenschüssel.

Also warum schreibt ihr über diese Lösungen nicht? Seid ihr so industriehörig geworden? So müssen sich die User wieder in den Schmuddelforen bilden, welches VPN mit welcher Plattform geht. Eigentlich die völlig falsche Herangehensweise. Denn dort lesen Sie über andere Wege, die dann doch illegal sind.

Sehr informativer Kommentar!
Jetzt fehlt nur noch ein Tipp für einen Schweizer Proxy und/oder VPN-Dienst.
Die Aufforderung an Teltarif unterstütze ich ebenfalls.
Menü
[2.1] Molenda antwortet auf Marty McFly
09.06.2016 10:41
Hallo!

Hier gibt's Infos zu VPN-Diensten:
https://www.teltarif.de/wlan/hotspot-sic...

Auch interessant:
https://www.teltarif.de/streaming-ausland-...

Allerdings ist VPN kein Allheilmittel:
https://www.teltarif.de/netflix-geoblocking-...

Beste Grüße,
Daniel Molenda