Diskussionsforum
Menü

Was bedeutet VoIP augeschlossen in den Tarifbestimmungen?


21.06.2016 13:15 - Gestartet von jackieoh
Ich meine funktioniert es nicht, oder wird man nur nicht unterstützt, wenn man damit Probleme hat, etc.?
Menü
[1] sardello antwortet auf jackieoh
21.06.2016 21:51
enutzer jackieoh schrieb:
Ich meine funktioniert es nicht, oder wird man nur nicht unterstützt, wenn man damit Probleme hat, etc.?

Hat mich auch gewundert. Aber das gilt laut Vertrag nur im Ausland. Mich stört noch an den Tarifen, das es keine Nachlademglichkeit fürs Datenvolumen gibt und man auf mickrige 16kbit/s gedrosselt wird. Die derzeitigen 64kbit/s haben mir letztes Wochenende den Tag gerettet!
Menü
[1.1] jackieoh antwortet auf sardello
22.06.2016 08:04

3x geändert, zuletzt am 22.06.2016 08:09
Benutzer sardello schrieb:
enutzer jackieoh schrieb:
Ich meine funktioniert es nicht, oder wird man nur nicht unterstützt, wenn man damit Probleme hat, etc.?

Hat mich auch gewundert. Aber das gilt laut Vertrag nur im Ausland. Mich stört noch an den Tarifen, das es keine Nachlademglichkeit fürs Datenvolumen gibt und man auf mickrige 16kbit/s gedrosselt wird. Die derzeitigen 64kbit/s haben mir letztes Wochenende den Tag gerettet!

Hehe, also mir hat 64k/sec schon nie gelangt. Rudimentäres Messaging ging. Ich will gar nicht wissen wie das mit 16k/sec aussieht. Dafür ist Volumen hier aber recht günstig. Also, einfach etwas mehr buchen, auch wenn mans nicht immer braucht. Immerhin kann man bei diesen Tarifen die Datenautomatik abschalten.

Der Ausschluss von VoIP gilt auch fürs Inland: https://www.simplytel.de/pdf/601/ueberblick
Kleingedrucktes auf Seite 1. Punkt 3) vor-vor-letzte Zeile: "Die Nutzung von VoIP,
sonstige Sprach- und Videotelefonie sowie Peer-to-Peer Verkehr ist ausgeschlossen. "
Ich gehe inzwischen davon aus, dass VoIP nutzbar ist und sie das mal so pro forma aufgenommen haben. Die holprige Grammatik spricht ferner dagegen, dass das von einem Anwalt verfasst wurde.

Menü
[1.1.1] sardello antwortet auf jackieoh
22.06.2016 13:50
Benutzer jackieoh schrieb:
Benutzer sardello schrieb:
enutzer jackieoh schrieb:
Ich meine funktioniert es nicht, oder wird man nur nicht unterstützt, wenn man damit Probleme hat, etc.?

Hat mich auch gewundert. Aber das gilt laut Vertrag nur im Ausland. Mich stört noch an den Tarifen, das es keine Nachlademglichkeit fürs Datenvolumen gibt und man auf mickrige 16kbit/s gedrosselt wird. Die derzeitigen 64kbit/s haben mir letztes Wochenende den Tag gerettet!

Hehe, also mir hat 64k/sec schon nie gelangt. Rudimentäres Messaging ging. Ich will gar nicht wissen wie das mit 16k/sec aussieht. Dafür ist Volumen hier aber recht günstig. Also, einfach etwas mehr buchen, auch wenn mans nicht immer braucht. Immerhin kann man bei diesen Tarifen die Datenautomatik abschalten.

Der Ausschluss von VoIP gilt auch fürs Inland:
https://www.simplytel.de/pdf/601/ueberblick
Kleingedrucktes auf Seite 1. Punkt 3) vor-vor-letzte Zeile:
"Die Nutzung von VoIP, sonstige Sprach- und Videotelefonie sowie Peer-to-Peer Verkehr ist ausgeschlossen. " Ich gehe inzwischen davon aus, dass VoIP nutzbar ist und sie das mal so pro forma aufgenommen haben. Die holprige Grammatik spricht ferner dagegen, dass das von einem Anwalt verfasst wurde.


Hmm, stimmt. Vor einigen Jahren als ich von solomo nach Tchibo wechselte, gab es einen ähnlichen Passus bei Tchibo. VoIP ging aber trotzdem. Was jetzt keine Garantie ist.
Mich stören an den Verträgen aber noch die willkürlichen Anschluss-Gebühren und die nicht vorhandenen Wechselmöglichkeiten oder Tarifoptionen. Ich zahle im Moment 7,95 € im Monat. Da ist nicht mal eben wechseln und bei Nichtgefallen weiterwechseln. Das dauert dann über ein Jahr bis sich der Wechsel gelohnt hat.

Ich wollt mir jetzt mal die Prepaid-Karte von O2 anschauen und hab die mal allein wegen den Vertragdetails kostenlos bestellt. Auf der Seite sind die Informationen nur schwer zusammenzutragen.