Diskussionsforum
Menü

Amazon hat dementiert


03.06.2016 08:50 - Gestartet von GlennCloud
einmal geändert am 03.06.2016 08:51
Wieso sollte Amazon ausgerechnet "Amazon Fresh" in Deutschland - wo die Margen im Lebensmittelhandel mit am niedrigsten weltweit liegen - als einen der ersten Märkte außerhalb Amerikas erschließen? Walmart hat über eine Milliarde Dollar mit ihrem damaligen Deutschland-Abenteuer verballert, was sicherlich von Amazon nicht vergessen wurde. Es gibt einfach weit einfachere Lebensmittelmärkte in Europa bzw in der Welt als der deutsche! Amazon hat jedwede Gerüchte um Fresh in Deutschland übrigens entschieden offiziell dementiert!
Menü
[1] präsidentwixen antwortet auf GlennCloud
03.06.2016 10:42

2x geändert, zuletzt am 03.06.2016 10:46
Benutzer GlennCloud schrieb:
Wieso sollte Amazon ausgerechnet "Amazon Fresh" in Deutschland
- wo die Margen im Lebensmittelhandel mit am niedrigsten weltweit liegen - als einen der ersten Märkte außerhalb Amerikas erschließen?
Der Deutsche Lebensmitteleinzelhandel (LEH) ist ein hartes Pflaster, dass musste, wie unten beschrieben, auch Walmart erst mal lernen.
Allerdings: Es gibt einen immer größer werdenden Markt für richtig teure Lebensmittel. Siehe die aufkeimenden Bio-Supermärkte, Vegan-Märkte, allerlei Unsinn für den die Verbraucher bereit sind unkrtisch unvorstellbare Beträge auszugeben.

Walmart hat über eine Milliarde Dollar mit ihrem damaligen Deutschland-Abenteuer verballert, was sicherlich von Amazon nicht vergessen wurde.
Walmart ist mal wieder ein schönes Beispiel für die Ignoranz und Unfähigkeit des Managements. Ist ja kein Geheimnis, was im deutschen LEH los ist. Und gerade die Amis schauen eigentlich auf jede Bewegung in Deutschland, weil wir nun mal so ein wichtiger Markt sind. Die bewährte Masche von Walmart, ungefähr so wie Schlecker, schäbiges Ambiente und hohe Preise, zog halt in DE nicht, weil die Einheimischen LEHler, pefekt angepasst, den Markt schon unter sich aufgeteilt haben. Dazu muss man andererseits mal einen LIDL oder ALDI -Markt in den Nachbarländern, oder auch nur in einem benachbarten Bundesland, besuchen. Die Anpassungsfähigkeit ist verblüffend.

Es gibt einfach weit einfachere Lebensmittelmärkte in Europa bzw in der Welt als der deutsche! Amazon hat jedwede Gerüchte um Fresh in Deutschland übrigens entschieden offiziell dementiert!
Einfachere Märkte gibt es, ja. Aber sind die auch lukrativer? Wenn man in DE mit Lebensmitteln kein Geld machen kann, warum ist der Markt dann so umkämpft?
Wenn LEH-Insider, wie Casparos, schon über die Auswirkungen orakeln, anderswo berichtet wird, dass bereits Hallen angemietet wurden, wie kann dann da gar nichts dran sein?
Ich glaube umgekehrt sogar, dass der Deutsche LEH besonders einfach ist bezüglich der Ansprüche der Kunden: Einfach billig. In anderen Ländern erwarten die Kunden mehr Qualität, Frische, Auswahl. Aber ich weiß es ja selbst, als Deutscher. Ich fühle mich im ALDI fast noch am Wohlsten. Alles hat seinen Platz, übersichtlich angeordnet, man ist schnell durch, die Qualität stimmt.
Wenn jetzt Amazon in die richtige Kerbe schlägt, z.B. beste Weidefleisch-Rindersteaks punktgenau zum Grillabend anliefern kann und vielleicht auch noch einen Sack Eis für kalte Getränke im Garten. Oder wenn in sie Torten in Rekordzeit für Geburtstage liefern können, etc. Sind jetzt nur mal stellvertretend 2 Sachen, die bisher ohne weiteres nicht so ohne Vorlaufzeit und eigene Anfahrt, selbst in Großstädten, verfügbar sind.