Diskussionsforum
Menü

FreeTV ist Öffentlich rechtliches auch nicht


10.07.2016 12:17 - Gestartet von Orikalkos
Die Selbstbezeichnung des Anbieters als 'freenet TV' jedenfalls ist natürlich irreführend. 'Free' ist an diesem Paket gar nichts", wird er vom Tagesspiegel zitiert.

Bei den Öffentlich Rechtlichen auch nicht, der Unterschied ist nur das die Öffentlich rechtlichen nicht verschlüsseln und ohne Karte empfangen werden kann.
Menü
[1] Rotbaertchen antwortet auf Orikalkos
10.07.2016 13:03
Benutzer Orikalkos schrieb:
Die Selbstbezeichnung des Anbieters als 'freenet TV' jedenfalls ist natürlich irreführend.

Media Broadcast gehört mobilcom-debitel, einer Marke der ... Achtung... freenet AG!

https://www.teltarif.de/freenettv-plaene-handy-...
Menü
[2] RomanXYZ antwortet auf Orikalkos
10.07.2016 13:31
Benutzer Orikalkos schrieb:
Die Selbstbezeichnung des Anbieters als 'freenet TV' jedenfalls ist natürlich irreführend. 'Free' ist an diesem Paket gar nichts", wird er vom Tagesspiegel zitiert.

Wäre nett gewesen, wenn du der geneigten Leserschaft einen Link zu dem zitierten Artikel angeboten hättest:
http://www.tagesspiegel.de/medien/zweiter-rundfunkbeitrag-durch-dvb-t2-privatsender-kosten-mindestens-69-euro-pro-jahr/13833724.html

Der *Empfang* ausschließlich der ÖR Sender *ist* bei DVB-T2 kostenlos. Für Kabel oder Sat sind ja auch Gebühren fällig, will man denn die Privaten in HD empfangen. BTW: Auch die Privatsender bezahlen wir alle, nämlich an der Kasse für die einkalkulierten Werbebudgets diverser Marken. Coca Cola steckt z. B. weltweit ca. 10% des Umsatzes in Werbung, andere ähnlich viel.

Bei den Öffentlich Rechtlichen auch nicht, der Unterschied ist nur das die Öffentlich rechtlichen nicht verschlüsseln und ohne Karte empfangen werden kann.

Genau.