Diskussionsforum
Menü

Es gibt bereits günstige DVB-T2 Sticks auf dem Markt.


18.07.2016 12:07 - Gestartet von wolfbln
Es gibt bereits günstige DVB-T2 Sticks auf dem Markt.

Problem ist ja, dass man in Deutschland eine neue Norm für das HEVC oder High Efficiency Video Encoding HEVC oder auch H.265 bezeichnet braucht. DVB-T2 reicht als Kaufhinweis alleine nicht aus.

Diese Geräte bekommen dann ein neues grünes DVB-T2 HD Label besonders für Deutschland. Sicher kostet die Lizensierung wieder Geld und einige Chinesen wollen die sich lieber sparen.

Ich persönlich konnte den Geniatec MyGica T230 im Berliner Probebetrieb erfolgreich testen. Nachdem er in einigen Foren bereits empfohlen wurde. Man braucht noch neue Treiber, die online verfügbar sind und sollte eher DVBViewer als Abspielprogramm wählen.

Diesen Stick gibts bereits unter 20€ bei Aliexpress etc. in China, also auch unter irgendeinem Importabgabenpreis. Ich will stark annehmen, dass offiziell zertfizierte USB Sticks teurer werden, sollten sie dann mal verfügbar sein.