Diskussionsforum
Menü

Argument für VoIP bei Vectoring falsch!


20.04.2016 10:36 - Gestartet von P0T3WD
"Mit Vectoring ist es erforderlich, dass alle Frequenzbereiche an einer Stelle verarbeitet werden, damit die für Vectoring charakteristische Filterung der Störgeräusche funktioniert. Dafür allerdings müssen die Kunden auf IP-Telefonie umgestellt werden."
Das muss Konjunktiv sein, wenn es eine Aussage des Telekommenschens ist. Zudem ist sie auch noch falsch, Vectoring wird unter 2,2 MHz nicht genutzt, doch Telefon geht nur bis 4 oder 138 kHz.
(wahre Hintergrund, warum man VoIP notwendig ist: Die neuen DSLAMs sind standardmäßig nicht mit Splittern angeschlossen, aber da man ja eh' VoIP erzwingen will, ist das eine schöne Ausrede)
Menü
[1] Weg mit der alten Klappertechnik!
krassDigger antwortet auf P0T3WD
20.04.2016 11:52
Benutzer P0T3WD schrieb:
(wahre Hintergrund, warum man VoIP notwendig ist: Die neuen DSLAMs sind standardmäßig nicht mit Splittern angeschlossen, aber da man ja eh' VoIP erzwingen will, ist das eine schöne Ausrede)

Splitter? Kein Mensch braucht heutzutage einen Splitter. Wer unbedingt analog will, kann sich ja ne separate Leitung bestellen.
Weg mit der alten Klappertechnik!
Menü
[1.1] P0T3WD antwortet auf krassDigger
20.04.2016 11:56
Splitter? Kein Mensch braucht heutzutage einen Splitter. Wer unbedingt analog will,

Weg mit der alten Klappertechnik!
Wie sagt man so schön: FAIL! Einfach mal die Fre..., wenn man keine A...

1. Es werden keine EMD oder so benutzt, auch bei Analoganschlüssen nicht mehr.
2. Meine Telefonie ist digital und benötigt auch noch einen Splitter, wenn ich DSL störungsfrei benutzen will.
Menü
[2] marius1977 antwortet auf P0T3WD
20.04.2016 19:05
Benutzer P0T3WD schrieb:
"Mit Vectoring ist es erforderlich, dass alle Frequenzbereiche an einer Stelle verarbeitet werden, damit die für Vectoring charakteristische Filterung der Störgeräusche funktioniert. Dafür allerdings müssen die Kunden auf IP-Telefonie umgestellt werden.
(wahre Hintergrund, warum man VoIP notwendig ist: Die neuen DSLAMs sind standardmäßig nicht mit Splittern angeschlossen, aber da man ja eh' VoIP erzwingen will, ist das eine schöne Ausrede)
Um es korrekt zu ergänzen: Vectoring läuft nur noch mit der neuen MSAN-Technik. Und die haben, wie schon korrekt erwähnt, keine Splitter amtsseitig mehr.

Ältere VDSL-Profile vertragen sich auch nicht mit Vectoring, da Kontrolle auf alle Kunden im Kabel benötigt wird.
Menü
[2.1] butzepapa antwortet auf marius1977
20.04.2016 19:45
Benutzer marius1977 schrieb:
>
Um es korrekt zu ergänzen: Vectoring läuft nur noch mit der neuen MSAN-Technik.

BNG