Diskussionsforum
Menü

Sollen doch Breko, Buglas und VATM ausbauen


21.06.2016 21:01 - Gestartet von CyberSW
Keiner von den 3 genannten springt in die Bresche und sagt verbindlich einen vollständigen Ausbau aller HVt's mit (mindestens) Vectoring zu.

Also ist es nur gejammer und geheuchel.

Ich will endlich Vectoring aus meinem HVt, die anderen bieten nix an.
Die Telekom darfs nicht anbieten, obwohl die Hardware es schon kann.

Danke!
Menü
[1] krassDigger antwortet auf CyberSW
21.06.2016 21:26
Vermutlich könnte dir die Telekom bereits eine höhere Bandbreite anbieten, tut es aufgrund der festen und zu niedrig angesetzten DSLAM-Profile aber nicht.
Das sieht man ganz gut in Gebieten wo andere Anbieter wie EWE Tel oder Easybell aus dem HVt mit VDSL versorgen.
z.B. gleiches Haus im Nahbereich:
Telekomkunde surft mit 16Mbit, Mitbewerberkunde surft mit 25-30Mbit.
Telekomkunde surft mit 25Mbit, Mitbewerberkunde surft mit 40-50Mbit.

Die Telekom schaltet ab einer gewissen Entfernung (500m ?) grundsätzlich kein VDSL mehr sondern ADSL2+, obwohl VDSL (ohne Vectoring) noch bis zu 1,2km Entfernung einen Geschwindigkeitsvorteil - insbesondere im Upload - gegenüber ADSL2+ hat.

Die Telekom könnte mehr, auch ohne Vectoring!
Menü
[1.1] marius1977 antwortet auf krassDigger
22.06.2016 09:36
Benutzer krassDigger schrieb:
Die Telekom schaltet ab einer gewissen Entfernung (500m ?) grundsätzlich kein VDSL mehr sondern ADSL2+, obwohl VDSL (ohne Vectoring) noch bis zu 1,2km Entfernung einen Geschwindigkeitsvorteil - insbesondere im Upload - gegenüber ADSL2+ hat.
Bin auch ein "Nahbereichsopfer" und habe eine TAL-Länge lt. Telekom-Datenbank von 512 Metern. Mir wurde VDSL25 geschaltet, die Fritz!Box zeigt, dass die maximale physikalische Datenrate bei 48MBit liegt.

Die Werte sind sicherlich nur eine ungefähre Berechnung, aber auch bei mir würde sicherlich mehr gehen...

Andererseits habe ich seit Wochen keinerlei Fehler auf der Leitung lt. Fritz!Box und hervorragende Werte. Ist also zwar konservativ geschaltet, dafür aber extrem stabil.
Über Nahbereichsvectoring würde ich mich dennoch freuen :-)
Die Telekom könnte mehr, auch ohne Vectoring!