Diskussionsforum
  • 19.04.2016 08:51
    raimerik schreibt

    ZwangsRouter-RealSatire

    ...und ich dachte, dass genau deswegen die ZwangsRouter so wichtig sind/waren:

    Damit der Nutzer keine Konfigurationen ändern kann, bzw. der Netzanbieter alles selbst (kundenunabhängig) konfigurieren kann!

    ;)

    raimerik
  • 19.04.2016 09:22
    CIA_MAN antwortet auf raimerik
    Benutzer raimerik schrieb:

    > Damit der Nutzer keine Konfigurationen ändern kann, bzw. der
    >
    Netzanbieter alles selbst (kundenunabhängig) konfigurieren
    >
    kann!

    genau deswegen wird hier nur von den Fritzboxen gesprochen... und genau deswegen bieten die Fritzboxen so wenige Anbieter nur an... denn die Fernwartungsoptionen für den Provider stecken hier noch in den Kinderschuhen ;)
  • 19.04.2016 21:04
    raimerik antwortet auf CIA_MAN
    Benutzer CIA_MAN schrieb:
    > Benutzer raimerik schrieb:
    >
    > > Damit der Nutzer keine Konfigurationen ändern kann, bzw. der
    > >
    Netzanbieter alles selbst (kundenunabhängig) konfigurieren
    > >
    kann!
    >
    > genau deswegen wird hier nur von den Fritzboxen gesprochen...
    >
    und genau deswegen bieten die Fritzboxen so wenige Anbieter nur
    >
    an... denn die Fernwartungsoptionen für den Provider stecken
    >
    hier noch in den Kinderschuhen ;)

    Wenn KD aber mit einem so abgeschotteten KabelRouter (eingeschränkte Konfiguration für den Kunden, keine Benutzung von Gebrauchtgeräten möglich) noch nicht einmal so eine simple Konfigurationsänderung ohne den Kunden hinbekommt, dürfen die echt ab August nicht mehr über den Wegfall des RouterZwangs jammern...

    ;)