Diskussionsforum
Menü

Einseitige Berichterstattung


04.04.2016 17:20 - Gestartet von funkgraben
Hey teltarif, mir geht diese Anti-Berichterstattung, die man hier bzgl. ARD/ZDF/öffentlich-rechtlicher Rundfunk seit Jahren lesen muss, extrem auf den Geist. Ihr habt eine preissensible Zielgruppe, die sich für Tarifschäppchen interessiert, okay, aber deshalb muss man nicht die journalistischen Grundprinzipien über Bord werfen.

Fast im Wochentakt nährt ihr diese aggressive Systemstimmung a la Reichsbürger, hebt aber den Zeigefinger beim zögerlichen DAB+/DVB-T2/HD-Ausbau. Ihr fragt, warum der Rundfunkbeitrag steigen muss? Kostenlos gibt's die Digitaltechnik nicht. Korrespondenten, weltweite Recherchenetzwerke, EM, WM, Olympia/Paralympics kosten auch Geld - echt wahr. Ob Gehälter, Lizenzausgaben u.ä. von Jahr zu Jahr steigen? Ratet mal!
Menü
[1] mikiscom antwortet auf funkgraben
04.04.2016 17:44
Benutzer funkgraben schrieb:

Fast im Wochentakt nährt ihr diese aggressive Systemstimmung a la Reichsbürger, hebt aber den Zeigefinger beim zögerlichen DAB+/DVB-T2/HD-Ausbau. Ihr fragt, warum der Rundfunkbeitrag steigen muss? Kostenlos gibt's die Digitaltechnik nicht. Korrespondenten, weltweite Recherchenetzwerke, EM, WM, Olympia/Paralympics kosten auch Geld - echt wahr. Ob Gehälter, Lizenzausgaben u.ä. von Jahr zu Jahr steigen? Ratet mal!

Mir doch sch... egal ob die WM-Gebühren steigen. Wenn Pay-TV sich die Rechte kauft und seinen Kunden zeigt, ist das für mich völlig in Ordnung. Auch wenn dort die Preise steigen. Denn mich interessiert das nicht und dem entsprechend zahle ich auch nicht dafür.

Wenn Du die Bildzeitung nicht magst, musst Du die auch nicht kaufen und zahlst dafür keinen Cent. Die Sch... ARD+ZDF MUSS aber jeder bezahlen, auch wenn er die gar nicht nutzen will. Stichwort Meinungsfreiheit.
(Und nein, ich kaufe die Bildzeitung nicht, aber die ist hier ein gutes Beispiel.)