Diskussionsforum
Menü

Tetra-Krampf


29.03.2016 17:07 - Gestartet von Dre
Das Problem gibt es nicht nur in Berlin, sondern auch anderen Bundesländern! Es ist einfach nur peinlich, wie hier mit den Behörden und Organisatioinen mit Sicherheitsaufgaben (BOS) umgeganen wird. Eigentlich sollte der Digitalfunk für BOS bereis 2006 zu WM in Deutschland laufen! Davon ist man noch weit entfernt.
PRIMA! Dafür sollte man mal Geld in die Hand nehmen. Für die Menschen welche sich tagtäglich für uns und unsere Gesellschaft einsetzen und versuchen unsere Werte zu schützen!
Menü
[1] industrieclub antwortet auf Dre
29.03.2016 20:10
Benutzer Dre schrieb:
Dafür sollte man mal Geld in die Hand nehmen. Für die Menschen welche sich tagtäglich für uns und unsere Gesellschaft einsetzen und versuchen unsere Werte zu schützen!

Absolut richtig !
Das Thema sollte man allerdings noch breiter sehen:
Ich denke da z.B. an Krankenschwestern, Feuerwehrleute, Soldaten etc.
Und natürlich an die entsprechenden Sach-Infrastrukturen: Straßen, Eisenbahnen,
Brücken, Fahrradwege, Krankenhäuser, Schulen, Hochschulen, Gefängnisse etc.
Der Witz ist: die Bevölkerung will ja (mehrheitlich), dass da endlich VIEL MEHR
Geld rein gesteckt wird; das politische Establishment / die politische Klasse folgt
diesem Wunsch des eigentlichen Souveräns 'VOLK' jedoch nicht !
So viel zum (angeblich) "besten Land der Welt"...
Menü
[1.1] Die Physik spielt mit
macneptun antwortet auf industrieclub
30.03.2016 11:54
Der Digitalfunk hilft bei der Zurückgesinnung auf die Physik.
Im Gegensatz zum Analogfunk kündigt sich ein schwaches Signal nicht durch Rauscheinbrüche mit schlechterer Verständigung an. Es ist einfach weg.
Dazu kommt die verminderte Reichweite der verwendeten Frequenzen.

Konnte z.B. früher eine größere Stadt mit 2 Sendern ausgeleuchtet werden, bedarf es beim Digitalfunk einer großen Anzahl von Relaisstationen.
Es handelt sich also um einen Kleinzellenfunk, bei dem durch Ausfall einer einzigen Station ein Teil der Einsatzkräfte nicht mehr erreichbar ist.
Sogar ein Zusammenbruch des gesamten Netzes ist denkbar.
Ähnliches ist von den Mobilfunknetzen bekannt.

Einige Feuerwehren können im Katastrophenfall auf Analogfunk mit großer Reichweite und Reserven zurückgreifen. Da gibt es dann mindestens eine Antenne auf dem eigenen Dach mit Reservesender.
Die Datenübertragung ist dann allerdings weniger komfortabel.
Menü
[1.2] x-user antwortet auf industrieclub
30.03.2016 13:47
Benutzer industrieclub schrieb:
Benutzer Dre schrieb:
Dafür sollte man mal Geld in die Hand nehmen. Für die Menschen welche sich tagtäglich für uns und unsere Gesellschaft einsetzen und versuchen unsere Werte zu schützen!

Absolut richtig !
Das Thema sollte man allerdings noch breiter sehen: Ich denke da z.B. an Krankenschwestern, Feuerwehrleute, Soldaten etc.
Und natürlich an die entsprechenden Sach-Infrastrukturen:
Straßen, Eisenbahnen, Brücken, Fahrradwege, Krankenhäuser, Schulen, Hochschulen, Gefängnisse etc.
Der Witz ist: die Bevölkerung will ja (mehrheitlich), dass da endlich VIEL MEHR Geld rein gesteckt wird; das politische Establishment / die politische Klasse folgt diesem Wunsch des eigentlichen Souveräns 'VOLK' jedoch nicht ! So viel zum (angeblich) "besten Land der Welt"...

Schöner Beitrag.
Du sprichst wichtige Punkte an, wenn auch längst nicht alle.

Skandalös ist z.B. das was heute in Krankenhäusern (Keime, Notfalldienste usw.) oder in Plegeeinrichtungen abgeht. Da wird zuerst privatisiert und dann gewinnorientiert kaputtgespart.

Schäubles "schwarze Null" ist schuld daran. Meine Meinung.








Menü
[1.2.1] industrieclub antwortet auf x-user
30.03.2016 23:46
Benutzer x-user schrieb:
Schöner Beitrag. Schäubles "schwarze Null" ist schuld daran. Meine Meinung.

Klar. Logo. Aber auch das kann man noch mal ausweiten: Der Öff. Dienst wird -bis
auf Ausnahmebereiche, die es halt immer gibt - seit der sog. (mehr oder weniger
weltweiten) 'KONSERVATIVEN TRENDWENDE' von 1982 (Reagan, Thatcher,
Kohl) kaputt gespart. Gleichermaßen die öff. Infrastrukturen...
Nur sehr wenige Länder der Welt haben seitdem gegengesteuert (z.B. Golf-Emirate, Dänemark, Schweiz, ein wenig Norwegen, Brasilien, China...)
Seit DAMALS hieß es hier aber gebetsmühlenartig: "Es ist kein Geld da."
JETZT ist plötzlich für "Manches und noch viel mehr" anscheinend jede beliebige
Geldsumme da (offensichtlich "vom Himmel gefallen"), dafür sind wir aber für Frau Merkels etwas merkwürdige Ansichten in ganz Europa inzwischen völlig iso-
liert!! Und die Mainstream-Medien versuchen all das in Hochglanz-Manier zuzukleistern...
Wo soll das noch enden! (Sorry, aber das musste mal sein!)








Menü
[1.2.1.1] x-user antwortet auf industrieclub
31.03.2016 12:16
Benutzer industrieclub schrieb:


Seit DAMALS hieß es hier aber gebetsmühlenartig: "Es ist kein Geld da."
JETZT ist plötzlich für "Manches und noch viel mehr" anscheinend jede beliebige Geldsumme da (offensichtlich "vom Himmel gefallen"), dafür sind wir aber für Frau Merkels etwas merkwürdige Ansichten in ganz Europa inzwischen völlig iso- liert!! Und die Mainstream-Medien versuchen all das in Hochglanz-Manier zuzukleistern...

Ja, das ist schon irgendwie "verblüffend", diese Gleichschaltung, fast überall. Früher konnte man wenigstens auf MW+KW auch mal andere Meinungen hören. Die ziemlich allerletzte Alternative sind inzwischen die TV-News aus A+CH auf 3sat.

Wo soll das noch enden! (Sorry, aber das musste mal sein!)

Und auch in Hinsicht auf die US-Wahlen sieht es eher düster aus.
Wenn Trump als neuer Bush die Bühne betritt wird's echt brenzlich.

Menü
[1.2.1.1.1] industrieclub antwortet auf x-user
31.03.2016 19:31
Benutzer x-user schrieb:
Ja, das ist schon irgendwie "verblüffend", diese Gleichschaltung, fast überall. Früher konnte man wenigstens auf MW+KW auch mal andere Meinungen hören. Die ziemlich allerletzte Alternative sind inzwischen die TV-News aus A+CH auf 3sat.

Radio Slowakei soll noch (auf Deutsch) auf Kurzwelle sein. 8h: 7310, 15h: 6005,
20h: 3985. Ich weiß jedoch nicht, ob die Uhrzeiten jetzt UTC, MEZ oder MESZ sein
sollen, hab noch nicht reingehört. Außerdem werden wohl auch Weißrussland, Russ
land und China noch auf Kurzwelle sein - DIE sind ja schließlich nicht blöd...
Wenn mir einer noch vor EINEM Jahr prognostiziert hätte, dass ich mal in Program-
me solcher Länder reinhören würde, hätte ich dem vor den Kopf gezeigt. Aber in-
zwischen benötigt man ja in DE tatsächlich "Gegeninformation". -- Ja, die öster-
reichischen Nachrichten auf 3Sat sind auch meine "Rettung"... Grüße!