Diskussionsforum
Menü

Roaming-Tarife Telefonica


17.03.2016 20:27 - Gestartet von telfreak
Die Telefonica wird mir immer unsympathischer. Der Datengeiz bringt einen Kunden um jeden Spass im mobilen Zeitalter. Was soll es...es gibt bessere Wettbewerber. Und wer es ganz komfortabel haben will, der nimmt sich eine französische SIM-Karte von SFR und kann dann mit 20 GB und einer Sprach, SMS- und MMS-Flat europaweit klotzen. Von jedem EU-Land in jedes EU-Land und nach weiteren 100 Destinationen. Das ganze für 49 Euro. Das nenn ich europäische Gesinnung!
Menü
[1] wolfbln antwortet auf telfreak
18.03.2016 00:43

2x geändert, zuletzt am 18.03.2016 00:49
Benutzer telfreak schrieb:
Die Telefonica wird mir immer unsympathischer. Der Datengeiz bringt einen Kunden um jeden Spass im mobilen Zeitalter. Was soll es...es gibt bessere Wettbewerber. Und wer es ganz komfortabel haben will, der nimmt sich eine französische SIM-Karte von SFR und kann dann mit 20 GB und einer Sprach, SMS- und MMS-Flat europaweit klotzen. Von jedem EU-Land in jedes EU-Land und nach weiteren 100 Destinationen. Das ganze für 49 Euro. Das nenn ich europäische Gesinnung!

Was Telefonica betrifft stimme ich Dir zu. Sie müssen sich aber auch an die Regeln halten. Es wird auch andere Angebote hierzulande geben. Allerdings die SFR-Sache markiert eher dicke Hose:

Die franz. SFR SIM ist keine Option hierzulande. Deutsche bekommen in Frankreich keinen "Forfait" (= Vertrag). Man braucht dazu zwingend eine franz. "Carte Bancaire", eine deutsche Kreditkarte wird nicht akzeptiert. Eine franz. Carte Bancaire gibts aber nur mit einem franz. Konto und damit im Endeffekt einem franz. Wohnsitz oder zumindest Arbeitgeber.

Die 49 Euro/Monat werden auch nur unter strengen Konditionen erreicht: nur im 1. Jahr, danach 10 Euro/Monat mehr (so eine Augenwischerei kennt man auch in Deutschland) und man muss "Client Box", d.h. ein Triple-Play-Kunde von SFR sein. Sonst kostet Dein Angebot gleich 70 Euro/Monat. Für alle, die französisch sprechen zum Nachschauen: http://www.sfr.fr/forfait-mobile/offres/detail/20Go_PR_LTR2_BIOS?mpOperationCode=&hasMobile=false&hasPnm=true

Also genau das zeigt, dass das System ausländische SIM-Karte in Europa theoretisch möglich wäre, aber im Endeffekt an den nationalen Grenzen endet. Nicht auf Frankreich schimpfen, auch in Deutschland bekommt kein Ausländer ohne festen Wohnsitz und Bankkonto (und oft auch Schufa-Check) einen Vertrag. Was Verträge angeht, gilt das praktisch überall in der EU auf die eine oder andere Weise.

Interessanter werden Polen und das Baltikum werden, wegen der extrem niedrigen Preise auch im Prepaid dort für eine deutsche Nutzung. Prepaid ist natürlich nicht von den Einschränkungen betroffen. Aber ab 2017 soll ja pernanentes Roaming, wie auch immer, genau deswegen verhindert werden.
Menü
[2] aleman64 antwortet auf telfreak
18.03.2016 05:48

einmal geändert am 18.03.2016 05:54
Benutzer telfreak schrieb:
Und wer es ganz komfortabel haben will, der nimmt sich eine französische SIM-Karte von SFR und kann dann mit 20 GB und einer Sprach, SMS- und MMS-Flat europaweit klotzen. Von jedem EU-Land in jedes EU-Land und nach weiteren 100 Destinationen. Das ganze für 49 Euro. Das nenn ich europäische Gesinnung!

Du meinst den Forfait Premium ? Ich denke, so etwas bekommst du bei "Free" günstiger.
Soweit ich weiß, muss man, um einen Mobilfunkvertrag in Frankreich abschliessen zu können, auch eine Adresse in Frankreich haben. Oder hat sich da etwas geändert ?
Menü
[2.1] wolfbln antwortet auf aleman64
18.03.2016 14:07

einmal geändert am 18.03.2016 14:10
Benutzer aleman64 schrieb:
Benutzer telfreak schrieb:
Und wer es ganz komfortabel haben will, der nimmt sich eine französische SIM-Karte von SFR und kann dann mit 20 GB und einer Sprach, SMS- und MMS-Flat europaweit klotzen. Von jedem EU-Land in jedes EU-Land und nach weiteren 100 Destinationen. Das ganze für 49 Euro. Das nenn ich europäische Gesinnung!

Du meinst den Forfait Premium ? Ich denke, so etwas bekommst du bei "Free" günstiger.
Soweit ich weiß, muss man, um einen Mobilfunkvertrag in Frankreich abschliessen zu können, auch eine Adresse in Frankreich haben. Oder hat sich da etwas geändert ?

Na ja, das ist nicht ganz so pauschal richtig. SFR verlangt eine "Carte Bancaire" als Zahlungsmethode für Forfaits/Verträge und die gibts praktisch nur von der Bank für Franzosen bzw. Menschen mit franz. Wohnsitz.

Free mobile, mit dem Angebot, das Du nennst ist da offener. An Ihren "Bornes" d.h. Automaten kann man die Forfaits auch auf eine deutsche Kreditkarte bekommen. Im prepaid data WIKI ist das im Frankreich-Kapitel genau beschrieben. Aber es handelt sich um einen richtigen Vertrag, der schriftlich bei Free wieder gekündigt werden muss.

Free begrenzt aber die Roaming-Nutzung (einschl. EU, USA und ein paar andere Länder ohne Aufpreis) auf insgesamt 35 Tage im Jahr. Daher sind sie für dauerhaftes Roaming nicht geeignet.