Diskussionsforum
Menü

SNAFU betrieben von Geisteskranken?


11.10.2001 17:04 - Gestartet von rumgucker
Ich frage mich manchmal, ob SNAFU nur ein Projekt ist, das der Wiedereingliederung von Geisteskranken ist die Gesellschaft dient. Man kann ja inzwischen ausschließen, daß diese Firma sich darum bemüht, doch mal wieder einen Kunden zu finden. Warum sollte man 49 Mark ausgeben für eine "Flatrate" mit Volumenbegrenzung, wenn es für genau den gleichen Preis von der Telekom eine ohne gibt? Sicher, 1&1 und SurfEU haben auch Tarife mit Volumenbegrenzungen, aber die liegen dann auch erheblich unter dem Preis von 49 Mark!
Nachdem sich SNAFU schon mit wahnwitzigen Kalkulationen fürs ISDN/Modem-Geschäft völlig aus dem Markt bugsiert hat, fragt man sich, ob die ernsthaft glauben, Menschen würden zu welchem Preis auch immer ihren Internetzugang über diese Firma realisieren, nur weil die Rechnung schöner aussieht, wenn farbig SNAFU draufsteht.
Menü
[1] mr. magoo antwortet auf rumgucker
11.10.2001 22:02
Leider, die Welt ist schon merkwürdig. Wenn man zusätzlich die 40 DM der Deutschen Telekom dazu rechnet, bekommt man graue Haare. Wofür??? Man will zwar die neue(???)DSL-Technik nutzen, aber doch nicht um jeden Preis. Ein Internetanbieter, der solche Angebote verbreitet macht sich lächerlich.
Mr Magoo