Diskussionsforum
Menü

es ist schon erstaunlich......


10.10.2001 13:16 - Gestartet von telefonina
wieviele hochdotierte Marketingexperten denken, um dann ein kleines unscheinbares lateinischen Wörtchen als Markennamen auszuwählen.
"Quam" sprich kwam? kwämm? kämm? meiner Meinung nach lässt sich diese Bezeichnung nur mit sehr hohem Marketingaufwand (klar Marketingexperten denken auch an sich selbst) im Markt und mit der Assoziation Mobilfunk etablieren.

Bewährtes kann man auch kopieren um Erfolg zu haben T-D1 -> U1(U eins) es sagt ja auch keiner ti-di-woan (T-D1)höchtens mal ti-mobail (T-Mobile)

Sorry habe leider kein Marketingstudium

aber viele Kunden im T-D1-Netz
Menü
[1] hightower antwortet auf telefonina
10.10.2001 14:18
Benutzer telefonina schrieb:
...
Bewährtes kann man auch kopieren um Erfolg zu haben T-D1 -> U1(U eins) es sagt ja auch keiner ti-di-woan
(T-D1)höchtens mal ti-mobail (T-Mobile)


Eigentlich wäre es F (nach dem A,B,C,D und E-Netzen) und F1 steht für FormelEins. Und wer von den 6 Betreibern hätte das Recht auf die 1? Nach Los? Nach den Lizenzkosten? Wer zuerst den Betrieb aufnimmt. Außerdem würden mich die Anbieter F1, F2, F3, F4, F5 und F6 zusehr an meine Computer-Tastatur erinnern ;-)

Viag Intekom hätte sich ja auch E2 nennen können aber E-Plus hat sich ja nicht E1 gennannt.

Es ist halt schwer mit den Namen.

H
T

Menü
[1.1] brubacker antwortet auf hightower
10.10.2001 18:41
Hm, eigentlich haben doch D1, D2 und E-Plus gar nix mehr mit D und E zu tun. Ich hatte eigentlich gedacht, dass T-D1 und E-Plus auch im UMTS T-D1 und E-Plus bleiben. Bei D2 Vodafone wird wohl das D2 zugunsten von Vodafone verschwinden.
Menü
[2] davidc antwortet auf telefonina
12.10.2001 17:29
Ich hab zwar Marketingstudium, kann Dir aber nur zustimmen. Wer sich da freut ist allein die Werbebranche. Ich hab mir mal deren Seite angeschaut. Die Marke soll wohl sehr emotional aufgebaut werden, aber das ist ja oft der Fall. Persönlich finde ich den Namen schlichtweg dämlich.