Diskussionsforum
Menü

Gut & Günstig


29.02.2016 16:09 - Gestartet von Tarifguru
Für den Preis kann man eigentlich überhaupt nicht meckern.
Menü
[1] sushiverweigerer antwortet auf Tarifguru
29.02.2016 20:41
Benutzer Tarifguru schrieb:
Für den Preis kann man eigentlich überhaupt nicht meckern.

Also Full-HD darf es im "Topmodell" schon sein.

Und warum verklebter Akku?
Menü
[1.1] Tarifguru antwortet auf sushiverweigerer
01.03.2016 11:12
Benutzer sushiverweigerer schrieb:
Benutzer Tarifguru schrieb:
Für den Preis kann man eigentlich überhaupt nicht meckern.

Also Full-HD darf es im "Topmodell" schon sein.

Und warum verklebter Akku?

Also Full-HD wäre schon wünschenswert, da gebe ich dir recht.

Beim Akku ist es Geschmackssache. Ich finde austauschbare Akkus
völlig überbewertet. Für die antizipierte Benutzungsdauer (max 2 Jahre)
reicht ein verbauter Akku völlig aus.
Menü
[1.1.1] Vertellmi antwortet auf Tarifguru
05.03.2016 15:20
Benutzer Tarifguru schrieb:
Für die antizipierte Benutzungsdauer (max 2 Jahre) reicht ein verbauter Akku völlig aus.

Naja, das kann man auch anders sehen. Der typische Wiko-Käufer wird jemand sein, der sein Gerät zum Normalpreis kauft und sich "seinen" Tarif unabhängig dazu aussucht, und der kein Vertragskunde mit laufender Gerätesubvention ist. Da wird normalerweise eine (hoffentlich) deutlich höhere Nutzungsdauer gewünscht sein, und dann könnte das mit dem verklebten Akku dann doch wieder zum Ärgernis werden. Allerdings gehe ich bei der offenbar guten Gesamtqualität mal davon aus, dass auch der Akku eine entsprechende Langlebigkeit aufweist, wenn er nicht all zu sehr gequält wird.

Also Full-HD wäre schon wünschenswert, da gebe ich dir recht.

Das finde ich nun wiederum überflüssig, bei einem 5" Screen. ;-)
Im Übrigen muss man Wiko wohl wirklich dankbar sein, dass sie erneut offensichtlich gute Geräte für vergleichsweise niedrige Preise auf den Markt bringen, und so eine echte Alternative zu den etablierten Herstellern bieten! Auch gut, dass beide SIM-Slots und gleichzeitig eine Micro-SD-Card genutzt werden können, was bekanntlich nicht bei allen Modellen dieser Art so ist.
Menü
[1.1.2] maddox antwortet auf Tarifguru
05.07.2016 05:24
Beim Akku ist es Geschmackssache. Ich finde austauschbare Akkus völlig überbewertet. Für die antizipierte Benutzungsdauer (max 2 Jahre) reicht ein verbauter Akku völlig aus.


Also, ich möchte kein Smartphone ohne wechselbaren Akku haben! ......

Und da geht es auch nicht unbedingt nur um die Nutzungsdauer (eines Akkus), oder besser gesagt eines Gerätes, welches sicherlich für viele Benutzer oftmals nach den hier erwähnten zwei Jahren Nutzungsdauer längst nicht mehr auf der Höhe der Zeit ist.

.... denn hin und wieder beseitige ich einen 'eingefrorenen Bildschirm' einfach durch die Herausnahme des Akkus, wenn nichts anderes, wie z.B. die Tastenkombination aus 'Einschalttaste und Lautstärke+' mehr funktionieren will.

Oder wenn das Telefon längere Zeit nicht benutzt wird, wurde bisher von Herstellern von Geräten mit herausnehmbaren Akkus generell empfohlen:
"... Laden Sie den Akku bis xx%, nehmen Sie den Akku aus dem Gerät, und lagern Sie den Akku seperat ..."
Und bei den Geräten mit den festverklebten Akkus ist das jetzt absolut hinfällig????

Und zum Thema Nutzungsdauer, ich benutze u.a. immer noch gerne ein Alcatel aus dem Kaufjahr 2013, welches neben Dual-SIM-Standby auch über einen herausnehmbaren Akku, und im Gegensatz zu sehr vielen neueren Smartphones (ausser meinem auch schon zwei Jahre alten Wiko Lenny), genialerweise über eine Benachrichtigungs-LED auf der Frontseite verfügt. (Aber dieses sei nur am Rande erwähnt).
Menü
[1.1.2.1] fanlog antwortet auf maddox
05.07.2016 07:58
Benutzer maddox schrieb:


Und da geht es auch nicht unbedingt nur um die Nutzungsdauer (eines Akkus), oder besser gesagt eines Gerätes, welches sicherlich für viele Benutzer oftmals nach den hier erwähnten zwei Jahren Nutzungsdauer längst nicht mehr auf der Höhe der Zeit ist.

>Mein LG 3II ist das erste Handy, dessen Akku nach 3 Jahren keinerlei Verschleiss erkennen läßt. Es geht also doch. Obwohl täglich geladen.

Bin wegen Android 6 auf das Lenny 3 umgestiegen und damit sehr zufrieden. Die Benachrichtigungs LED ist nur sehr klein ausgefallen.
Menü
[1.1.2.2] Rotbaertchen antwortet auf maddox
05.07.2016 09:56
Benutzer maddox schrieb:
Beim Akku ist es Geschmackssache. Ich finde austauschbare Akkus völlig überbewertet. Für die antizipierte Benutzungsdauer (max 2 Jahre) reicht ein verbauter Akku völlig aus.

Also, ich möchte kein Smartphone ohne wechselbaren Akku haben!

.... denn hin und wieder beseitige ich einen 'eingefrorenen Bildschirm' einfach durch die Herausnahme des Akkus, wenn nichts anderes, wie z.B. die Tastenkombination aus 'Einschalttaste und Lautstärke+' mehr funktionieren will.

Wenn auch das nicht mehr hilft - so ein Smartphone würde ich nicht mehr nutzen wollen. Oft reicht auch ein nur sehr langes Drücken der Einschalttaste. Ein + Wippe bootet in den recovery-Modus.

Oder wenn das Telefon längere Zeit nicht benutzt wird, wurde bisher von Herstellern von Geräten mit herausnehmbaren Akkus generell empfohlen:
"... Laden Sie den Akku bis xx%, nehmen Sie den Akku aus dem
Gerät, und lagern Sie den Akku seperat ..."
Und bei den Geräten mit den festverklebten Akkus ist das jetzt absolut hinfällig????

Wahrscheinlich nicht, aber wozu ein Smartphone kaufen, um es nicht zu nutzen? Die Geräte mit fest verbautem Akku sind halt zur Nutzung gedacht, nicht als Backup. Ist einfach eine Frage des Usecase. Deine Meinung und Präferenz sei Dir natürlich unbenommen. Doch es gibt Berechtigungen für beide Fälle.
Bin von einem Smartphone mit wechselbarem Akku (Rückdeckel fiel ständig ab, Mechanismus ausgelutscht, neuer Akku zu teuer, klobig) auf eines mit fest verbautem Akku umgestiegen und habe es in dieser Hinsicht keinen Tag bereut.
Menü
[1.1.2.2.1] maddox antwortet auf Rotbaertchen
06.07.2016 22:36
.... denn hin und wieder beseitige ich einen 'eingefrorenen Bildschirm' einfach durch die Herausnahme des Akkus, wenn nichts anderes, wie z.B. die Tastenkombination aus 'Einschalttaste und Lautstärke+' mehr funktionieren will.

Wenn auch das nicht mehr hilft - so ein Smartphone würde ich nicht mehr nutzen wollen. Oft reicht auch ein nur sehr langes Drücken der Einschalttaste. Ein + Wippe bootet in den recovery-Modus.

Zitat: ..... Ein + Wippe bootet in den recovery-Modus.

Diese Kombination bootet NICHT DIREKT in den recovery-Modus!
Es startet lediglich ein Auswahlmenu, in dem 'auch' der Recovery-Modus auswählbar ist.

Aber bei neu(er)en Smartphones, mit / ab Android 5.(1.1) ist es mit dem Recovery-Modus auch nicht mehr unbedingt so 'ungefährlich'.
Man kann dort zwar den 'Hardware-Recovery-Modus' auswählen, aber bei zumindest einigen (wenigen) Geräten (z.B. das PHICOMM Energy L 8 GB) hat man dann, im Gegensatz zum 'Software-Recovery-Modus' (über das Einstellungsmenu, nachdem das Smartphon ganz normal gestartet ist) das Problem, dass das Google-Android-Betriebssystem aus so genannten 'Sicherheitsgründen' z.B. für den Fall nach einem Gerätediebstahl, gesperrt ist!! (Das Gerät versucht sich in einer Dauerschleife über WLAN, oder auch via UMTS, ein Software-Update zu ziehen, was nicht funktioniert, und worauf auch auf einem 'Beipackzettel' im Original-Karton hingewiesen wird. Ein 'Überspringen' dieses Punktes ist nicht möglich!!!
Da hilft dann auch nicht mehr unbedingt das rooten des Gerätes, sondern nur noch die Werkstatt.

Aber das Thema hier war ja eigentlich ein ganz anderes - sorry please!

.....
"... Laden Sie den Akku bis xx%, nehmen Sie den Akku aus dem Gerät, und lagern Sie den Akku seperat ..." Und bei den Geräten mit den festverklebten Akkus ist das jetzt absolut hinfällig????

Wahrscheinlich nicht, aber wozu ein Smartphone kaufen, um es nicht zu nutzen? Die Geräte mit fest verbautem Akku sind halt zur Nutzung gedacht, nicht als Backup. Ist einfach eine Frage des Usecase. Deine Meinung und Präferenz sei Dir natürlich unbenommen. Doch es gibt Berechtigungen für beide Fälle. Bin von einem Smartphone mit wechselbarem Akku (Rückdeckel fiel ständig ab, Mechanismus ausgelutscht, neuer Akku zu teuer, klobig) auf eines mit fest verbautem Akku umgestiegen und habe es in dieser Hinsicht keinen Tag bereut.

Aus deiner / dieser Sicht betrachtet, gebe ich dir allerdings unumwunden Recht!
Menü
[1.1.2.2.1.1] Rotbaertchen antwortet auf maddox
07.07.2016 12:20
Benutzer maddox schrieb:
Zitat: ..... Ein + Wippe bootet in den recovery-Modus. Diese Kombination bootet NICHT DIREKT in den recovery-Modus! Es startet lediglich ein Auswahlmenu, in dem 'auch' der Recovery-Modus auswählbar ist.

Richtig, den Schritt habe ich unterschlagen.

Aber bei neu(er)en Smartphones, mit / ab Android 5.(1.1) ist es mit dem Recovery-Modus auch nicht mehr unbedingt so 'ungefährlich'.
Man kann dort zwar den 'Hardware-Recovery-Modus' auswählen,[...]
Das Gerät versucht sich in einer Dauerschleife über WLAN, oder auch via UMTS, ein Software-Update zu ziehen, was nicht funktioniert[...] wird. Ein 'Überspringen' dieses Punktes ist nicht möglich!!!

Das ist ja krass. Werd ich mal drauf achten, vielen Dank für die Warnung. Demnächst kommt ein neues Gerät bei mir an, mal sehen, was dort der Fall ist.
Menü
[1.1.2.2.1.1.1] maddox antwortet auf Rotbaertchen
20.07.2016 07:17
Benutzer Rotbaertchen schrieb:

Richtig, den Schritt habe ich unterschlagen.

Na, kein Problem!

Aber bei neu(er)en Smartphones, mit / ab Android 5.(1.1) ist es mit dem Recovery-Modus auch nicht mehr unbedingt so 'ungefährlich'. .... Ein 'Überspringen' dieses Punktes ist nicht möglich!!!

Das ist ja krass. Werd ich mal drauf achten, vielen Dank für die Warnung. Demnächst kommt ein neues Gerät bei mir an, mal sehen, was dort der Fall ist.
.... und, ist das neue Gerät denn bereits angekommen :-??
Menü
[1.1.2.2.1.1.1.1] Rotbaertchen antwortet auf maddox
20.07.2016 15:59
Benutzer maddox schrieb:
.... und, ist das neue Gerät denn bereits angekommen :-??

Ja, endlich angekommen. Aber ich komme nicht auf diesem Weg in den Recovery-Modus. Komisch.
Menü
[1.1.2.2.1.1.1.1.1] maddox antwortet auf Rotbaertchen
21.07.2016 07:01
Benutzer maddox schrieb:
.... und, ist das neue Gerät denn bereits angekommen :-??

Ja, endlich angekommen. Aber ich komme nicht auf diesem Weg in den Recovery-Modus. Komisch.

Darf ich erfahren, welche Android-Version drauf ist!?
(Ist es ein Android-OS? oder iOS?)
Welcher Herstellername steht auf dem Gerät?

Wenn, dann sollte gleichzeitiges Drücken UND Halten der 'Power-Taste' und der 'Lautstärke+' für einige Sekunden das Auswahlmenue starten.